www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Wohnpark

Viele Bewohner, viele Themen

Themen:

 

WAZ :-(

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Die Bildzeitung, des WP soeben überflogen, na wie üblich bla, bla, bla.

Gleich auf Seite 2 schreibt ein Wilhelm L. Andél das im WP alle Geschäfte vermietet sind.

Das ist natürlich Blödsinn, zb. die Tierhandlung ist schon zu, das Kindermodengeschäft wird folgen, usw.

Aber was mich ganz erstaunt auf Seite 5 inmitten der SPÖ Werbung wird ganz öffentlich ein Garagenplatz zur Untervermietung angeboten, dachte immer das ist verboten.

Auf Seite 5 zum xten mal ein Geschreibsel wegen der Kameras, und wieder eine SPÖ Werbung (ein gewisser Neugebauer liest was vor).

Seite 7 der Wohnparkmanager lächelndes Smiley :) teilt uns was mit was er eh schon des öfteren schreiben hat lassen.

Seite 8 ein alter Mann vom WP und natürlich wieder SPÖ Werbung (diesmal grienst einem der SPÖ Deutsch an.

Seite 10, ok, wem es halt intressiert.

Seite 11 SPÖ Werbung, diesmal grinsen gleich HR. u. Fr. Deutsch einem entgegen.

Seite 13, der UPC Hintze erzählt was von einer neuen UPC BOX vor der EM, toll haben sie doch erst vor einem Monat die alten analogen Motorola Boxen gegen analoge Pace Boxen, (allerdings nur gegen einjährige Vertragsverlängerung) getauscht, also jetzt noch ein Tausch, diesmal auf Digitale Boxen?

Der Leserbrief bzgl. des Heinz K. Fried finde ich gut.

Seite 14+15 wieder das selbe wegen der Kameras.

Seite 16, der W. Watcher schreibslt schon wieder über die Kameras (gähhn), die Hompage des Mieterbeirats gefällt ihm auch nicht, warum zahlt er denen keine.

Seite 17 wieder SPÖ Werbung, jessas schowieda grienst der Deutsch.

Seite 18+19 wieder Werbung diesmal eine Doppelseite für die WP Buchhandlung.

Letzte Seite GESIBA WERBUNG 4Farb A4 Ui is des teuer.

Wer finanziert eigentlich dieses Blattl?

Schade das es die AE Print nicht mehr gibt.

 

 

Antworten

10 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Und nächster Punkt - Seite 6, "Aus dem Mieterbeirat":

"... bei den Hallenbädern, um die Kosten für die Überwachung durch Bademeister zu sparen. Müßten die Kameras abmontiert werden, würde dies zur Schließung der Hallenbäder führen."

 

hmmm - ist es wirklich nötig, die Leute zu belügen, um sie beim bigbrother-Spielen nicht gegen sich zu haben?

 

Seite 15, das Foto rechts unten: So siehts am Sonntag um 12 Uhr auch jetzt vorm Altsoffzentrum aus.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» Seite 7 der Wohnparkmanager lächelndes Smiley :) teilt uns was mit
» was er eh schon des öfteren schreiben hat lassen.

wäre vielelciht mal zur Abwechslung interessanter eine Stellungnahme dazu zu bekommen, daß das Schließssystem bereits geknackt ist zwinkerndes Smiley ;)

 

» Seite 13

Haben's geschafft, die falsche Homepage-Adresse des Kinder une Jugendclubs abzudrucken...

 

» Seite 14+15 wieder das selbe wegen der Kameras.
» Seite 16, der W. Watcher schreibslt schon wieder
» über die Kameras (gähhn),

Vielelicht sollte den Leuten mal jemand erklären, daß Kamera und Überwachung zwei ganz verschiedene Dinge sind? Weil die Leute, die sich nicht so auskennen, glauben ja am ende, hier seit 30 Jahren videoüberwacht zu werden, was ja nicht stimmt

 

» Wer finanziert eigentlich dieses Blattl?

Nun - von meiner Erfahrung her, was das Produzieren von Zeitungen betrifft, dürfte es bei der Auflage und dem Werbeaufkommen nicht wenig abwerfen - speich, es entstehen wenigstens keine Kosten - es sei denn, die SPÖ hat einen Sonderpreis bekommen.. zwinkerndes Smiley ;)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» eine Stellungnahme dazu zu bekommen, daß das
» Schließssystem bereits geknackt ist zwinkerndes Smiley ;)

 

Da hätt ich bitte jetzt gern mal ein "proof of concept". Das ist alles für mich völlig unverifiziert.

 

Wer hat das gesehen?

Ich will nicht wissen, wie es funktioniert; ich möchte nur mal sehen, dass es geht.

 

Steffl

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Laut heise.de wurde es der Herstellerfirma demonstriert - und die haben eingestanden, daß dem tatsächlich so ist, und - daß Technologie aus dem Jahr 1995 verwendet wurde.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» Laut heise.de wurde es der Herstellerfirma
» demonstriert - und die haben eingestanden, daß dem
» tatsächlich so ist, und - daß Technologie aus dem
» Jahr 1995 verwendet wurde.

 

Und wieso gilt das für unsere Anlage auch?

Den Artikel hab ich auch gesehen, konnte aber keinen Anhaltspunkt finden.

 

Steffl

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Weils derzeit im Wesentlichen - abgesehen von biometrischen Systemen - nur 2 Funk-Technologien gibt, die für Schließsysteme verwendet werden - nämlich rfid und nfc.

 

Und NFC haben wir nicht, biometrisch auch nicht.

 

Ich arbeite derzeit wieder an einer Schließsystemimplementierung in einer mittelgroßen Firma (also ich mache den Datenbankteil im Hintergrund) und die haben letzte Woche das Projekt gestoppt und die Anwälte kümmern sich bereits um die Rückabwicklung mit der Lieferfirma.

 

btw - betroffen sind im Übrigen auch die Wegfahrsperren der Autos der Marken VW, Toyota, Honda, Chrysler, Daewoo und Volvo.

 

Und das Klonen der Funkchips wurde auf eine entfernung 30 Metern (theoretsich sollten 100 Meter möglich sein) erfolgreich getestet.

 

Aus diesem Grund bin ich ja der Meinung, daß eine Stellungnahem der HV mal angebracht wäre.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» Aus diesem Grund bin ich ja der Meinung, daß eine
» Stellungnahem der HV mal angebracht wäre.

 

Ich verstehe.

Was für eine Art von Stellungnahme würdest Du Dir wünschen, was sollten die dazu sagen?

 

Steffl

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Zum Beispiel, daß sie eine unabhängige Firma oder Institut damit beauftragen, das System zu checken - weil die Behauptung, daß das System es "sicher" ist.

 

Und wenn dabei rauskommt, daß man unsere Chips ganz leicht klonen oder anders umgehen kann, die entsprechenden Konsequenzen ziehen.

 

Also entweder umrüsten auf eine sichere Technologie oder alles beim Alten belassen.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» Und wenn dabei rauskommt, daß man unsere Chips
» ganz leicht klonen oder anders umgehen kann, die
» entsprechenden Konsequenzen ziehen.

 

Ganz leicht ist es nicht, wenn man sich den Wikipedia Artikel anschaut (siehe anderer Thread).

 

Steffl

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» Zum Beispiel, daß sie eine unabhängige Firma oder
» Institut damit beauftragen, das System zu checken
» - weil die Behauptung, daß das System es "sicher"
» ist.
»
» Und wenn dabei rauskommt, daß man unsere Chips
» ganz leicht klonen oder anders umgehen kann, die
» entsprechenden Konsequenzen ziehen.
»
» Also entweder umrüsten auf eine sichere
» Technologie oder alles beim Alten belassen.

 

 

Und wer soll diesen ganzen Aufwand, deiner Meinung nach, bezahlen?

Ich als Mieter bin nicht bereit dazu.

Sollen sie eben die alten Zylinderschlösser lassen.

Antworten

HTML 4.01 | Impressum