www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Wohnpark

Viele Bewohner, viele Themen

Themen:

 

WACHSAME AUGEN GEFRAGT !

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Hallo Ihr Lieben,

da ich schon oft gelesen habe, dass hier sehr "wachsame" Augen tätig sind, bitte ich um Nachricht, falls jemand etwas beobachtet hat, u.zw.

 

in der U2 Garage (Block C) visavis vom westl. Eingang zum Lift C3/4 wurde in der Zeit vom Mittwoch 17. auf Donnerstag 18.6. oder von Donnerstag 18. auf Freitag 19.6. versucht, mein Mini-Cabrio zu stehlen. Das Verdeck wurde an 4 Stellen aufgeschnitten. Jemand hat dann mit der Hand durchs Dach versucht den Türknopf zu öffnen, was demjenigen entweder nicht gelungen ist oder er wurde gestört. Da sich derjenige verletzt hat, wurden DNA-Spuren sichergestellt.

 

Bitte lasst mich nicht im Stich und meldet euch!!! Ganz lieben Dank im voraus für eure Unterstützung.

 

angie

Antworten

29 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Da sich derjenige verletzt hat,
» wurden DNA-Spuren sichergestellt.

 

hallo angie, ich kann dir leider auch nicht helfen, aber ich bedauere, daß ich mein auto schon einige mal gewaschen habe, vielleicht hätte die dna deines falles zu meinem gepaßt und ich hätte - sofern man den kerl jemals erwischt - ihn klagen können.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

danke für deine anteilnahme - vieleicht schaffen wir das ja beim nächsten mal zwinkerndes Smiley ;)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Ich frage mich wirklich wozu wir in Alterlaa einen Sicherheitsdienst haben.

Auch die angebliche Kameraüberwchung ist offensichtlich noch sehr mangelhaft.

Sonst hätte man den oder die Täter jetzt wenigstens auf Videoband....

Ich wünsche dir jedenfalls, dass man diese A$§$§$$er, ausfindig macht und du den Schaden ersetzt bekommst.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

habe den zuständigen Mitarbeiter betreffend Videoaufnahmen noch immer nicht erreicht. HV meinte jedoch, wir - die Mieter - seien doch dagegen Kameras aufzustellen .... zwinkerndes Smiley ;)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Damit hat er leider recht.

Viele Mieter sind gegen verstärkte Überwachung durch Videokameras.

Vielleicht sollte genau jenen mal auch sowas wie dir passieren....

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Ja, weil es da - und das verstehen zum glück die meisten - um die Verhältnismäßigkeit geht.

 

Ich finde, daß es ein ungerechtfertigter Eingriff in die Privatspähre ist, wenn irgendwo festgehalten wird, mit wem ich komme.

 

Gleichzeitig ist die Wahrscheinlichkeit, daß jemand hier in der Garage versucht in mein Auto einzubrechen etwa ein Zehntel der, daß draußen auf der Straße was passiert.

 

Und wenn - ists mir auch wurscht, weil das kostet mich exakt einen Anruf, und dann wird sich drum gekümmert, daß der Zustand von zuvor wiederhergestellt wird.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Ich sehe es nicht als ungerechtfertigten Eingriff, in die Privatspähre, sondern als abschreckende Massnahme.

 

Die Bänder müssen ohnehin nach 72 Stunden gelöscht werden und somit ist es echt egal mit wem sie kommen.

Im Normalfall interessiert das auch gar niemanden ob sie durchgehen...

Nur wenn eben sowas passiert, dann hat man eben noch die Bänder der Videoüberwachung die man auswerten kann.

 

Das es Ihnen wurscht ist, finde ich nicht sehr sozial.

Nicht jeder hat Ihre finanziellen oder auch Personellen Möglichkeiten.

 

 

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Ich sehe es nicht als ungerechtfertigten
» Eingriff, in die Privatspähre, sondern als
» abschreckende Massnahme.

 

Es ist nur so, daß es nicht funktionierne kann.

Vielleicht vorweg - ich arbeite beruflich mit Sicherheitssystemen, Schließsystemen, Überwachungsanlagen, etc. Sprich - ich verkaufe und installiere sie auch als Dienstleistung, und daß ich im Wohnbereich so strikt dagegen bin, hat nix damit zu tun, daß da wohl eine befreundete Firma zum Zug käme, sondern weil ich weiß, daß es nicht möglich ist, die Garage derart zu überwachen, daß es flächendeckend möglich ist.

Und das würde sofort zu streitereien führen, welche Autos jetzt besser und welche schlechter überwacht werden.

Es wären sehr grob geschätzt etwa 2000 Kameras erforderlich, um alle Autos zu erfassen. Wahrscheinlich mehr.

» Nur wenn eben sowas passiert, dann hat man eben
» noch die Bänder der Videoüberwachung die man
» auswerten kann.

Auch hier die Frage: Wie?

Also, wenn ich ein böser Einbrechertyp wäre, würde ich in erster Linie in die Autos einbrechen, die nicht überwacht werden. Denn wenn nicht aufgenommen wird, daß ich in das Auto X eingebrochen habe, nutzen Bilder von anderen Kameras, wo man sieht, daß ich durch die Garage gehe, genau nix - damit gibt's nicht mal eine Möglichkeit, meine Wohnung nach Diebsgut zu durchsuchen.

 

» Das es Ihnen wurscht ist, finde ich nicht sehr
» sozial.
» Nicht jeder hat Ihre finanziellen oder auch
» Personellen Möglichkeiten.

Es ist mir in keinster Weise wurscht.

Es ist nur so, daß es etwa eine Million einmalig sowie gut hunderttausend Euro im Jahr kosten würde, die Garage flächendeckend zu überwachen und die Straftaten auf 10% zu reduzieren.

Das ist es, was ich mit verhältnismäßigkeit meine.

 

Ich weiß nicht, ich zahl für meine Vollkaskoversicehrung im Jahr etwa 380 Euro (etwa 100 Euro mehr als für eine TK), die "Mobilitätsgarantie" kostet garnix und somit ist mir komplett egal, was mit meinem Auto passiert. Ein Anruf im meiner Werkstatt, die kommen und holen das Auto und reparierens wieder, und in der Zeit bringen sie mir einen Ersatzwagen, wurscht wo in Europa ich bin, wenn nicht, darf ich Taxifahren.

 

Es gibt auch andere Möglichkeiten.

zB eine extra Garagenversicherung - die alle durch fremde verursachte Schäden, die in der Garage entstehen, zahlt, die nicht durch reguläre Versichungen gedeckt sind. Also zB Selbstbehalte (wenn man welche bei Einbruch hat, oder Spesen für die Rennereien.

wäre Interessant das mal anzufragen, was das für unsere Garage kosten würde. Ich denke, < 50 Euro pro Auto und Jahr.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

darf ich dich fragen, bei welcher versicherung du bist, ich glaube ein wechsel würde bei mir sinnvoll sein. danke im voraus.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Das war die HDI.

 

Unfall war um etwa 8 Uhr früh, um 10 Uhr wurde mir im Spital avisiert, daß meine Verletzungen nicht so schlimm sind und ich nicht bleiben muß. Ein Anruf in meiner Autowerkstatt hat gereicht - ich hab' bekanntgegeben, wo die Reste vom Auto sind und daß ich um etwa 11 Uhr aus dem Böhler wieder entlassen werde.

Um 11 Uhr stand ein Ersatzwagen vorm Spital, um 13 Uhr kam der Anruf aus der Autowerkstatt, daß es doch ein bissi "mehr" kaputt ist und daß man eine Reparatur nicht befürworten würde, und sie würden sich um alles weitere kümmern.

An die nächsten Tage erinnere ich mich nicht mehr so sehr, nur, daß ich brav die Medikamente genommen habe, die ich im Spital bekommen habe mit der striten Anweisung, das nicht zu tun, wenn ich alleine mit den Kindern daheim bin. lächelndes Smiley :)

 

3 oder 4 Tage später kam der Anruf aus der Werkstatt, daß ich kommen kann, das neue Auto abholen. Exakt das gleiche Auto, exakt die gleiche Ausstatung, km, Baujahr, etc. Anhängerkupplung und Tempomat wurde umgebaut, Konfiguation vom alten ins neue migriert, die Abwicklung mit der Restwertbörse gemacht und die Verrechnung mit meiner Versicherung. Und alles, exakt so umgeräumt, wies zuvor eingeräumt war. (incl. dem Müllsack hinten bei den Kindern - hihihihi)

Ich hab' nicht mal meinen Ersatzwagen volltanken müssen.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Gut, ich sehe ein, dass 2000 Kameras zu teuer und zuviel ist.

Da sie in dem Bereich arbeiten, kennen sie sich da sicher besser aus als ich.

Aber - wie würde es aussehen wenn man noch ein paar Kameras bei allen Eingängen/Ausgängen montiert?

Das können unmöglich auch 2000Stk sein.

 

Es gibt sicher immer Mittel u. Wege Sicherheitseinrichtungen auszutricksen.

Trotzdem, ist vielleicht nicht jeder "Einbrechertyp" clever genug um das umzusetzen.

Es nützt vielleicht nichts, wenn man sieht, wie jemand durch die Garage geht.

Aber zumindest kann man so, einen Personenkreis mit der Tatzeit eingrenzen und diese durch die Polizei vernehmen. (Stichwort Alibi)

 

Wie schon von mir geschrieben.

Ich bin absolut bei Ihnen, dass flächendeckende Überwachung zu teuer ist.

Aber trotzdem kann man ja drüber nachdenken ob es auch eine, von den Kosten her, vertretbare Lösung gibt.

(besser 10% weniger Einbrüche, als gar nix)

 

Natürlich kann man sich heute durch Versicherungen alle möglichen Arten von Schäden abdecken lassen.

Nur irgendwie finde ich es schon krass, dass es in einer Garage, wo ich Geld für´s Parken zahle, unsicherer ist abzustellen als auf der Strasse.

Was ich mir hier vorstellen kann, ist dass man seitens der HV eine Art "Zunge zeigendes Smiley :Parkversicherung" anbietet.

Wenn ein Einbruch passiert muss die HV den Schaden ersetzen.

 

 

 

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Gut, ich sehe ein, dass 2000 Kameras zu teuer und
» zuviel ist.
» Da sie in dem Bereich arbeiten, kennen sie sich
» da sicher besser aus als ich.
» Aber - wie würde es aussehen wenn man noch ein
» paar Kameras bei allen Eingängen/Ausgängen
» montiert?
» Das können unmöglich auch 2000Stk sein.

Nun, die bringen nix, weil Fahrzeugdiebstähle quasi nicht vorkommen.

 

» Es gibt sicher immer Mittel u. Wege
» Sicherheitseinrichtungen auszutricksen.
» Trotzdem, ist vielleicht nicht jeder
» "Einbrechertyp" clever genug um das umzusetzen.
» Es nützt vielleicht nichts, wenn man sieht, wie
» jemand durch die Garage geht.
» Aber zumindest kann man so, einen Personenkreis
» mit der Tatzeit eingrenzen und diese durch die
» Polizei vernehmen. (Stichwort Alibi)

Wenn ich zB heute um 17.30 mit dem Auto heimkomme und morgen um 8 uhr draufkomme, daß zwischen 17.30 und 8 Uhr jemand das schloß meines Autos kaputt gemacht hat, kommen dafür laut Kameraufzeichnungen wohl hunderte bis tausende leute in Frage.

 

» Natürlich kann man sich heute durch
» Versicherungen alle möglichen Arten von Schäden
» abdecken lassen.
» Nur irgendwie finde ich es schon krass, dass es
» in einer Garage, wo ich Geld für´s Parken zahle,
» unsicherer ist abzustellen als auf der Strasse.
» Was ich mir hier vorstellen kann, ist dass man
» seitens der HV eine Art "Zunge zeigendes Smiley :Parkversicherung"
» anbietet.

Natürlich ists krass - ichhab aber die Option Vollkasko gewählt, weil sie jeglichen Ärger erspart.

Ich hab vor einem Jahr einen Unfall gehabt, und 4 Tage später ein neues Auto. Ich mußte mich um nix kümmern - das strafrechtliche verfarhen gegen den Typen, dem ich reingefahren bin, war vor 2 Monaten, ziviolrechtlich ists immer ncoh offen - ich hätte, obwohl ich volkommen unschuldig war, 12000 Euro zwischenfinanzieren müssen - so hats die VK gezahlt, alles andere ist mir wurscht.

 

abgesehen davon - es gibt für Leute mit Garagenplarkplat bei den meisten VK-Versicehurngen einen rabatt, weil viel weniger passiert als draußen auf der straße.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Also das wenigstens ein paar zustätzliche Kameras auch nix bringen sollen, zweifle ich jetzt aber schon an, auch wenn sie der Experte sind.

Selbst wenn defacto keine Farzeugdiebstähle vorkommen.

So steht z.B in der aktuellen WAZ, wieder etwas von diversen Vandalenakten an Fahrzeugen.

Überhaupt nix zu tun, kann es einfach nicht sein für mich. :-(

Jedenfalls klingt es für mich so, als ob sie sich nur auf Ihre eigene Versicherung verlassen...

 

 

Also tausende Personen müsste man meiner Meinung nach, in dem von Ihnen angeführten Zeitraum, nicht prüfen.

Aber ein paar Hundert könnten es natürlich sein.

 

Ich finde Ihre Autoversicherung wirklich super!

Sie löst Ihnen alle Ihre Problem, sie hatten in kurzer Zeit ein neues Auto.

Nur wer löst die Probleme dann im Wohnpark.

Wollen sie mir kommunizieren, dass jeder der sein Auto in der Garage abstellt, nur mit der Vollkasko, die sie haben auf der sicheren Seite ist?

Ok, schliest amn also so eine Versicherung ab.

Aber trotzdem muss es doch bitte auch Mittel und Wege geben, die Sicherheit hier im Wohnpark und auch den Garagen anzuheben..

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Es wären sehr grob geschätzt etwa 2000 Kameras
» erforderlich, um alle Autos zu erfassen.

 

rein hypothtisch, besteht eine technische möglichkeit, zu einem einzelnen platz eine kamera zu installieren? wenn der mieter selbst die kosten für die kamera trägt?

 

» wäre Interessant das mal anzufragen, was das für
» unsere Garage kosten würde. Ich denke, < 50 Euro
» pro Auto und Jahr.

 

könntest du uns da näheres darüber sagen?

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» » Es wären sehr grob geschätzt etwa 2000 Kameras
» » erforderlich, um alle Autos zu erfassen.
»
» rein hypothtisch, besteht eine technische
» möglichkeit, zu einem einzelnen platz eine kamera
» zu installieren? wenn der mieter selbst die kosten
» für die kamera trägt?

Nun, die Einmalkosten kann ich nicht schätzen, weil ich nicht weiß, was die Hausverwaltung dafür nimmt - die nehmen auch 16 Euro für die Türchips, die im Einkauf normalerweise 50 Cent kosten.

 

Es müßte Netzwerk in irgendeiner Form da sein - das muß sinnvollerwiese geschützzt sein und nicht so wie zB die Telekom Austria Verteiler für jedermann zugänglich.

 

Also, Daumenmalpi zwischen 500 und 1500 Euro Einmalkosten.

 

Rechtlich ists nicht ganz so leicht, denn du wärest der betreiber einer überwachungsanlage die fremdes Eigentum überwacht. Sprich - Anfrage an die DSK, was die dazu meinen.

 

Ich würde aber was ganz anderes machen, wenn ich ausschließlich mein Auto überwachen will, nämlich eine ganz andere Kamerart verwenden - eine die lokal auf eine Speicherkarte speichert und drauf hoffen, daß der Bösewicht sie nicht bemerkt.

 

 

» » wäre Interessant das mal anzufragen, was das für
» » unsere Garage kosten würde. Ich denke, < 50 Euro
» » pro Auto und Jahr.
»
» könntest du uns da näheres darüber sagen?

 

Ich werde mal Anfragen. Nachdem wir aber von etwa 15 Schäden an > 3000 Autos pro jahr reden, kann das nicht so wild sein.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Ich würde aber was ganz anderes machen, wenn ich
» ausschließlich mein Auto überwachen will, nämlich
» eine ganz andere Kamerart verwenden - eine die
» lokal auf eine Speicherkarte speichert und drauf
» hoffen, daß der Bösewicht sie nicht bemerkt.

 

ja genau so etwas meine ich, hast du da nähere info?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

würde mich auch interessieren !!

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Gleichzeitig ist die Wahrscheinlichkeit, daß
» jemand hier in der Garage versucht in mein Auto
» einzubrechen etwa ein Zehntel der, daß draußen auf
» der Straße was passiert.

 

stell dir vor, mir ist auf der straße in meinem langen leben , das sicher schon länger dauert als deines, noch nie was passiert, aber in der gerage hat man mir mein auto aufgebrochen. seither wird mein parkplatz überwacht - oder auch nicht, jedenfalls mache ich an ort und stelle darauf aufmerksam.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Vielleicht liest ja ein Einbrecher das Schild bevor er einbricht. zwinkerndes Smiley ;)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Na ich hoffe doch, daß niemand von der Hausverwaltung eine Aufzeichnung rausrücken würde, also an wen anderen als an die Polizeit - das wäre schwerst illegal.

Ebenso das Aufbewahren der Aufzeichnungen länger als 2 Tage.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Zu dem Thema Wozu haben wir einen Sicherheitsdienst möchte ich gerne Stellung nehmen. Da wir 3 Mitarbeiter in Alt Erlaa haben und ein Mitarbeiter für die Mall zuständig ist, sind daher nur zwei Mitarbeiter für das ganze Objekt Alt Erlaa zu Verfügung. Daher können unsere Mitarbeiter nicht immer überall vorhanden sein, da wir auch Kontrollen in allen Stiegenhäuser sowie den Außenanlagen absolvieren müßen.

Lg. und einen schönen Tag

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

das verstehe ich gut, hilft mir aber leider nicht weiter !

 

scheinbar kann niemand Hinweise geben *ganztraurigbin*

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» das verstehe ich gut, hilft mir aber leider nicht
» weiter !
»
» scheinbar kann niemand Hinweise geben
» *ganztraurigbin*

 

Was sagt eigentlich die Hausverwaltung zu dem Vorfall?

Hast du da schon Kontakt aufgenommen?

Jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, dass sich die jetzt einfach "abputzen" können als Vermieter...

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

HV hat nicht den Eindruck gemacht, als ob es sie überhaupt interessiert, Unterstützung was die Kamerastandorte betrifft gab es auch nicht, tztzttztztztztztzt

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» HV hat nicht den Eindruck gemacht, als ob es sie
» überhaupt interessiert, Unterstützung was die
» Kamerastandorte betrifft gab es auch nicht,
» tztzttztztztztztzt

 

 

Hast du schon einen Anwalt (der was kann halt zwinkerndes Smiley ;) ), oder anderen Rechtsbeistand, gefragt, ob man die HV da zur Verantwortung ziehen kann?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

nun, ein Anwalt wird - wenn er an seine Geldbörse denkt - empfehlen, das zu probieren.

lächelndes Smiley :)

 

Ich wüßte nur halt nicht, auf was hinaus, die HV irgendein Verschulden treffen sollte?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» nun, ein Anwalt wird - wenn er an seine Geldbörse
» denkt - empfehlen, das zu probieren.
» lächelndes Smiley :)
»
» Ich wüßte nur halt nicht, auf was hinaus, die HV
» irgendein Verschulden treffen sollte?

 

Ich kann natürlich jetzt auch überhapt nix beweisen, dass die HV eine Schuld trifft.

Aber rechtlich prüfen würde ich es schon lassen.

Vielleicht gibt es ja für sowas auch sowas wie eine Versicherung die sowas abdeckt bei der HV?

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Fazit: Zu wenig Mitarbeiter für ein zu grosses Gebiet.

Ich weiss, dass das nicht an Ihnen und Ihren Mitarbeitern liegt sondern, das eine Verhandlungssache und eine Kostenangelegenheit ist.

Trotzdem finde ich die Situation nicht zufriedenstellend.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Na das auf jeden Fall!

Antworten

HTML 4.01 | Impressum