www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Wohnpark

Viele Bewohner, viele Themen

Themen:

 

Radiologe Dr. Langthaler OST

[Mail nur bei Anmeldung], vor 7 Jahren

Betrifft:

Radiologe Dr. Bernhard Langthaler Ärztezentrum A - Ost NACHBESETZUNG NACH PENSIONIERUNG

Ich habe erfahren, dass die Ordination vor unserer Haustüre, nach Pensionierung nicht mehr mit einem Radiologen besetzt werden soll. In Alt Erlaa wohnen so viele Menschen wie in Eisenstadt. Dort gibt es inkl. Krankenhaus 6 Radiologen. Meine Generation 60 + ist jene die hier 1977 eingezogen ist - wir werden älter und benötigen unsere Ärzte daher immer öfter.

Werner Faymann hat versprochen - keine Einsparungen bei sozialen Einrichtungen.

Auch unsere Ärzte sind für den Verbleib eines Radiologen.

Ich werde alles tun, damit es keinen Nachteil für uns Alt - Erlaaer gibt - als junger war ich einer der AU - Besetzer und habe gelernt hartnäckig und etwas unangenehm zu werden - wenn notwendig. Es brennt der Hut rasches Handeln ist angesagt. Ich erwarte von allen Patienten + zukünftigen - persönlichen Einsatz in dieser Angelegenheit.

Bei GESIBA, Bezirksvertetung + Alt Erlaa, Politische Parteien, Medien, Wohnpak TV, usw.

Einfach alle sind aufgefordert. Bei Ärztlicher Nahversorgung darf nicht gespart werden.

Antworten

5 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 6 Jahren

gibt's was neus zu dem Thema? hat der langthaler schon geschlossen? gibt es vielleicht doch einen Nachfolger?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 6 Jahren

sind sie doch froh, dass diese ordination zusperrt, denn was röntgentechnisch - und auch sonstige geräte betreffend - dort angeboten wird, muss ja fast schon als fahrlässig bezeichnet werden! ich bin seit meinem ersten - und damit auch letzten besuch - erschüttert, denn solche geräte gibt es ja nicht mal mehr im ehemaligen ostblock! und bei den geräten kenne ich mich aus: da wurde sichtlich seit jahrzehnten nichts mehr investiert!! hohe strahlenbelastung und schlechte qualität sind die folgen!!

von den befunden möchte und kann ich nicht sprechen, doch auch diese bedürfen einem entsprechenden niveau an technischem standard um überhaupt professionell befunden zu können.

ich war auch vor kurzem im röntgeninstuítut liesing bei dr. schmidt und war ausgesprochen positiv überrascht - modernst ausgestattet (alles digitale geräte), freundliches personal und keine wartezeiten. ich werde sicher wieder hingehen und kann es nur empfehlen sich das anzusehen und ebenfalls dieses zentrum zu nutzen! (ist angeblich neben der "urania" das modernste zentrum in wien).

und der liesínger platz ist auch gut zu erreichen (ich bin mit dem bus ca 15 minuten gefahren - da habe ich bei langthaler sogar in der ordination länger als 15 minuten gewartet); abgeholt habe ich die bilder dann mit dem auto - es gibt gratis patientenparkplätze!

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 6 Jahren

Übrigens beim Langthaler habe ich jedesmal nicht länger als 5 Minuten gewartet.

Die Sicherheit und das funktionieren der Geräte werden jährlich geprüft.

Sie stellen Behauptungen auf die der Realität entbehren und blanker Unsinn sind.

Ich habe Ihr Mail an Dr. Langthaler und die Ärztekammer weitergeleitet.

Der Arzt der die Ordination im Herbst übernimmt wird nicht sehr über Ihre Beschimpfungen erfreut sein ebenso die Ärzte in Alt Erlaa - auch sie wollen einen Radiologen Vorort.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 6 Jahren

» sind sie doch froh, dass diese ordination
» zusperrt, denn was röntgentechnisch - und auch
» sonstige geräte betreffend - dort angeboten wird,
» muss ja fast schon als fahrlässig bezeichnet
» werden! ich bin seit meinem ersten - und damit
» auch letzten besuch - erschüttert, denn solche
» geräte gibt es ja nicht mal mehr im ehemaligen
» ostblock! und bei den geräten kenne ich mich aus:
» da wurde sichtlich seit jahrzehnten nichts mehr
» investiert!! hohe strahlenbelastung und schlechte
» qualität sind die folgen!!
» von den befunden möchte und kann ich nicht
» sprechen, doch auch diese bedürfen einem
» entsprechenden niveau an technischem standard um
» überhaupt professionell befunden zu können.
» ich war auch vor kurzem im röntgeninstuítut
» liesing bei dr. schmidt und war ausgesprochen
» positiv überrascht - modernst ausgestattet (alles
» digitale geräte), freundliches personal und keine
» wartezeiten. ich werde sicher wieder hingehen und
» kann es nur empfehlen sich das anzusehen und
» ebenfalls dieses zentrum zu nutzen! (ist angeblich
» neben der "urania" das modernste zentrum in
» wien).
» und der liesínger platz ist auch gut zu erreichen
» (ich bin mit dem bus ca 15 minuten gefahren - da
» habe ich bei langthaler sogar in der ordination
» länger als 15 minuten gewartet); abgeholt habe ich
» die bilder dann mit dem auto - es gibt gratis
» patientenparkplätze!

 

» sind sie doch froh, dass diese ordination
» zusperrt, denn was röntgentechnisch - und auch
» sonstige geräte betreffend - dort angeboten wird,
» muss ja fast schon als fahrlässig bezeichnet
» werden! ich bin seit meinem ersten - und damit
» auch letzten besuch - erschüttert, denn solche
» geräte gibt es ja nicht mal mehr im ehemaligen
» ostblock! und bei den geräten kenne ich mich aus:
» da wurde sichtlich seit jahrzehnten nichts mehr
» investiert!! hohe strahlenbelastung und schlechte
» qualität sind die folgen!!
» von den befunden möchte und kann ich nicht
» sprechen, doch auch diese bedürfen einem
» entsprechenden niveau an technischem standard um
» überhaupt professionell befunden zu können.
» ich war auch vor kurzem im röntgeninstuítut
» liesing bei dr. schmidt und war ausgesprochen
» positiv überrascht - modernst ausgestattet (alles
» digitale geräte), freundliches personal und keine
» wartezeiten. ich werde sicher wieder hingehen und
» kann es nur empfehlen sich das anzusehen und
» ebenfalls dieses zentrum zu nutzen! (ist angeblich
» neben der "urania" das modernste zentrum in
» wien).
» und der liesínger platz ist auch gut zu erreichen
» (ich bin mit dem bus ca 15 minuten gefahren - da
» habe ich bei langthaler sogar in der ordination
» länger als 15 minuten gewartet); abgeholt habe ich
» die bilder dann mit dem auto - es gibt gratis
» patientenparkplätze!

 

» sind sie doch froh, dass diese ordination
» zusperrt, denn was röntgentechnisch - und auch
» sonstige geräte betreffend - dort angeboten wird,
» muss ja fast schon als fahrlässig bezeichnet
» werden! ich bin seit meinem ersten - und damit
» auch letzten besuch - erschüttert, denn solche
» geräte gibt es ja nicht mal mehr im ehemaligen
» ostblock! und bei den geräten kenne ich mich aus:
» da wurde sichtlich seit jahrzehnten nichts mehr
» investiert!! hohe strahlenbelastung und schlechte
» qualität sind die folgen!!
» von den befunden möchte und kann ich nicht
» sprechen, doch auch diese bedürfen einem
» entsprechenden niveau an technischem standard um
» überhaupt professionell befunden zu können.
» ich war auch vor kurzem im röntgeninstuítut
» liesing bei dr. schmidt und war ausgesprochen
» positiv überrascht - modernst ausgestattet (alles
» digitale geräte), freundliches personal und keine
» wartezeiten. ich werde sicher wieder hingehen und
» kann es nur empfehlen sich das anzusehen und
» ebenfalls dieses zentrum zu nutzen! (ist angeblich
» neben der "urania" das modernste zentrum in
» wien).
» und der liesínger platz ist auch gut zu erreichen
» (ich bin mit dem bus ca 15 minuten gefahren - da
» habe ich bei langthaler sogar in der ordination
» länger als 15 minuten gewartet); abgeholt habe ich
» die bilder dann mit dem auto - es gibt gratis
» patientenparkplätze!

 

Ich bin gehbehindert und sehr zufrieden mit unserem Röntgenologen.

Ich bin verwundert über Ihre rasche Reaktion. Nach einem halben Jahr entscheiden Sie sich für ein Statement. Wenn Ihnen Fad ist engagieren Sie sich bei einem sozialen Hilfsdienst - speziell für Transporte nach Liesing - es sind ja nur 10 Minuten - 64 A - wenn er kommt. Übrigens bei Dr. Schmid habe ich 1 Stunde und im Urania fast 2 Stundengewartet und dort war der für mich reservierte Parkplatz auch nicht greifbar. Im Zentrum Meidling hat man bei mir einen Kopftumor festgestellt - nur da war keiner.

Liebe Grüße.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 7 Jahren

ich glube der einzige ansprechpartner dafuer ist die aerztekammer, denn die entscheiden wieviele fachaerzte pro gebiet einen kassenvertrag bekommen. Der jenige Arzt kann sich dann ausuchen wo er sich innerhlb dieses gebiets niederlaesst. Frueher konnten die auscheidenden Aertzte einen nachfolger "empfehlen" was meist gegen eine saftige "abloese" der ordination enherging. Da jezt diese "empfehlung" bedeutungslos geworden ist und einge altaerzte immer noch auf saftige abloesen (5-10x des eigentlichen Abloesewerts)hoffen bleiben sie oft auf ihren alten ordinationen sitzen....

Antworten

HTML 4.01 | Impressum