www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Wohnpark

Viele Bewohner, viele Themen

Themen:

 

Neue Wohnung im Wohnpark

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

Hab heute eine 4-Zimmer-Wohnung im B-Block besichtigt. Einige Dinge sind mir dort aufgefallen...

 

1) Zwischen Vorzimmer und Küche befindet sich ein winzig kleiner Vorraum. Zum Vorzimmer hin nur ein Türstock ohne Türe, aus der Küche geht noch eine Türe in den kleinen Vorraum auf, die den Raum dann schon fast komplett ausfüllt. Hat jemand eine ähnliche "Konstruktion" in der Wohnung, wenn ja welche Verwendung gibt es für diesen Zwergenraum (mir fehlt da nämlich die Idee).

 

2) Die Wohnung wurde von der Gesiba generalüberholt. D.h. Türen und Türstöcke erneuert/gestrichen, Wohnungstüre erneuert, Wände gestrichen. Allerdings in der gesamten Wohnung Estrich. Auf Nachfrage bei der Hausverwaltung wurde mir mitgeteilt dass die HV generell keine Böden verlegt und dafür ein Kostenersatz von 20,-- pro m2 gezahlt wird. Denkt ihr dass das ein gutes Geschäft für mich ist!?

 

Antworten

12 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

Hallo,

 

wird wohl am Besten sein, dass du dich bei der Mietervereinigung beraten lässt.

Gerade bei den Böden ist die Rechtslage sehr "schwammig". Wände muss man nur überstreichen bei extremen Farben ( rot, schwarz). Wegen den Türen würde ich an deiner Stelle mich bei den Hausmalern bzw beim Haustischler erkundigen. Es gibt ja auch einen speziellen Lack welchen man verwenden soll.

 

Viel Glück!

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

Soeben bei der HV gewesen mit der Bitte ob es vielleicht möglich wäre meine Wohnung zu besichtigen und mir zu sagen was man sich seitens der HV so vorstellt an Arbeiten die meinerseits auszuführen sind...

 

Kurz und knapp hat mich die Dame sch... geschickt. Das ist definitiv nicht möglich.

 

Ich hab die Infomappe der Gesiba betreffend Wohnungsrückgabe bekommen, einige Dinge sind halt Auslegungssache. Ich will natürlich so wenig wie möglich machen, die HV möchte nach Möglichkeit ne neue Wohnung.

 

Ich find die Situation halt etwas unbefriedigend, denn gegebenenfalls kommt die HV zur Wohnungsrückgabe und fertigt dann ne Mängelliste an die sich gewaschen hat...

 

Einige für mich unklare Punkte:

1) Türen: Kratzer von Haustieren sind natürlich zu beseitigen, schon klar aber wie verhält es sich mit Lackschäden, die sich einfach in Laufe von fast 30 Jahren (Hab die Wohnung vom Vormieter übernommen)ergeben haben!?

 

2) Böden: Die Böden sollen frei von Beschädigungen sein. Wie sieht das nun aus wenn auf einigen Stellen an den Kanten ausgebrochen ist? Wird ernsthaft von mir verlangt in der ganzen Wohnung einen neuen Boden zu legen bzw. 20,-- Kostenersatz pro m2.

 

3) Wohnungstüre und Türrahmen: im Bereich der Schlösser ist der lack natürlich ab, ergibt sich so, wenn man mit dem Schlüssel nicht gleich ins Schloss trifft bzw. vom Kontakt beim Sperren mit dem Schlüsselbund. Ist das ein Mangel???

 

4) Das leidige Thema Wände: Was sind übliche Farben? Muss die ganze Wohnung weiss ausgemalt werden?

 

Ich bin über die mangelnde Kooperation der HV erstaunt, vorallem unter dem Gesichtspunkt dass wir in eine 200,-- teurere Wohnung ziehen

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

Nun ist es so weit, gestern Vorvertrag unterschrieben...

 

Als ich die Mappe für die Wohnungsrückgabe durchgelesen hab, ist mir erstmal schlecht geworden...

 

Bin jetzt in der Situation, dass uns die Vormieterin früher in die Wohnung lässt und ich somit nahtlos, ohne doppelte Miete übersiedeln könnte.

 

Die neue Wohnung ist mehr oder weniger komplett möbliert. Bei 1-monatiger Kündigungsfrist hab ich keine Chance auf Ablöse, d.h. sämtliche Möblierung muss weg. So weit so schlecht.

 

Es ist so dass ich gerne eine geringe Ablöse für Lampen, Küche, Verfliesung, Böden und Einbauschränke (bzw. einen normalen Schrank im Schrankraum) gehabt hätte. Hätte mir 1.800,-- vorgestellt, was eigentlich ein Geschenk ist (DAN-Küche mit Geräten, neuer E-Herd um 699,--). Ablöse geht nur wenn: 3 Monate Kündigungsfrist (d.h. 1500,-- extra für Miete) und Schätzgutachten, d.h. die Ablöse wär damit weg...

 

Abgesehen davon, muss ich, in dem Moment wo die Küche raus kommt auch die Verfliesungen zwischen den Kasterl entfernen (inkl. Fliesenkleberresten) sowie verspachteln und ausmalen. Unser Boden im Wohnzimmer war bereits vom Vormieter beschädigt, an einer Stelle die für uns unwesentlich war, da sowieso die Couch dort steht/stand. Wenn ich nun die Wohnung räume, wird eventuell verlangt dass ein neuer Boden im WZ verlegt wird.... Unser WZ ist (auf Wunsch meiner Gattin zwinkerndes Smiley ;) ) in Rosa gestrichen, auch das könnte eventuell beanstandet werden (ist ja keine "übliche" Farbe), im Vorzimmer haben wir Weiss mit einem 20cm violetten Streifen in Schulterhöhe, im Kinderzimmer Unten gelb, oben Grün und in er Mitte ne Winnie Pooh-bordüre, im Schlafzimmer auch 2-färbig (Hellblau und weiß).

 

Werd mich drum bemühen dass mal jemand von der HV sich die Wohnung anschaut und mir sagt was denn nun alles verlangt wird, denn wenn die 1-1 Umsetzung der in der Mappe angeführten Dinge verlangt wird, ist die Wohnung defacto von mir komplett renoviert und in einem besseren Zustand als sie jemals, seit ich sie übernommen habe, war.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

Hallo!

 

erst mal Glückwunsch zur neuen Wohnung zwinkerndes Smiley ;)

 

Als wir vor Jahren innerhalb des Wohnparks umgesiedelt sind (von B2 zu C6) hatten wir das selbe Problem: Die erste Wohnung war bei Einzug komplett verwohnt um es nett auszudrücken. Wir haben mit Absprache der Hausverwaltung versucht die Wohnung nach und nach zu renovieren (inkl. Granitfliesen auf lärmdämmender Unterlage von HV genehmigt etc.)...

 

War bei Auszug nicht mehr relevant, im Gegenteil. Ausser besagten Granitboden wurde fast alles beanstandet und in Rechnung gestellt und erneuert (Begründung: Hier gabs Hunde!!)

 

Wir haben dann der HV den Auftrag zur Renovierung gegeben, da es einfach so billiger war und uns die Liste aushändigen lassen. Ja es gab ein paar Streitpunkte, aber da konnte man darüber reden und die GESIBA is in diesen Sinne kulant.

 

Aber wie gesagt: Da sich die Rückgabemodalitäten alle paar Jahre ändern, kann man sich da net wirklich auf was verlassen :( Meine Schwiegereltern haben zb. eine Riesensumme zur Ablöse bezahlt und dann wollte die HV ein paar Jahre später net mal eine Schätzung machen ...

 

Aber alles in Allem hatte ich schon den Eindruck, daß sich die HV an die Vorlagen hält, zumindest vor ein paar Jahren war das so.

 

Trotzdem viel Glück und Freude in der neuen Wohnung

 

lG,

L

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

Du schreibst dass es so billiger war... Darf ich fragen was ihr bezahlt habt und was da so gemacht wurde?

 

Wir haben auch nen kleinen Hund, der uns die Küchentüre zerkrazt hat. Das seh ich natürlich voll und ganz ein dass das auf meine Kappe geht, werd versuchen die Türe zu streichen

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

Ja wir hatten auch das Problem daß mein Hund die Tür zerkratzt hat, ich hab zwar versucht es zu streichen, wurde aber nicht akzeptiert.

 

Von HV haben wir auf alle Fälle die Küchenfliesen entfernen lassen, des weiteren wurden die Böden rausgenommen (aber neu verlegen wurde dem Nachmieter überlassen, is glaub ich derzeit Praxis) und tw Bad renoviert, und den Wasch- und Trocknerturm ersetzt.

 

Was genau wir damals bezahlt haben, weiß ich nicht mehr genau, wir haben damals 4500 als Grundzahlung vorgestreckt wegen allfälliger Reparaturen, aber das wurde bei weitem net ausgeschöpft und der Rest zurückgezahlt (ich werd die Reparaturliste raussuchen, dann kann ich es genau sagen).

Aber ich weiß noch, daß wir in der Stunde für Reka ca. 4-5 € gezahlt haben, als sie in der Wohnung gewerkelt haben.

 

lG,

L

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

Der Wasch- und Trocknerturm wurde aber nicht auf eure Kosten ersetzt oder? Bzw. war er defekt oder einfach nur alt?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

Weder kaputt noch sonderlich alt, schien Praxis zu sein ...

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

Hallo,

ich würde das Angebot annehmen., weil es sicher besser ist sich selbst einen Boden auszusuchen. Vorallem solltest du bedenkem, dass die Grundausstattung nicht wirklich toll ist. Ein sehr heller Teppich und ein hässlicher Plastikboden.

 

lg

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

wenn dir die wohnung gefällt ist der zustand doch super! wir haben unsere mit altem teppichboden u. besagtem plastikboden übernommen. zwar wurde der teppichboden zwar wie estrich gesehen haben also auch die 20 euro/qm bekommen aber es war der wahnsinn den rauszureißen u. wir mussten sehr viel an zeit etc. ins renovieren stecken weil die gesiba nichts gemacht hat ausser die tapeten zu übermal in zwei zimmern hatten wir sogar noch uralt tapeten.

wie sieht denn das bad aus? bei uns sind rote bodenfliesen, beige-braune wandfliesen u. ne grüne badewanne drinnen zwinkerndes Smiley ;)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

badezimmer ist mit weißen standardfliesen neu verfliest

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

mah hast du ein glück!!!!! weiße fliesen!!!!

Antworten

HTML 4.01 | Impressum