www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Wohnpark

Viele Bewohner, viele Themen

Themen:

 

Mieten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 3 Jahren

Hallo Liebe Wohnpark Wohngemeinde!

Ich habe eventuell die Möglichkeit in Kürze eine Wohnung im Wohnpark zu erhalten.

 

Ich habe vor ca 5 Jahren schon mal da gewohnt in einer größeren Wohnung, nun habe ich längere Zeit nach einer kleineren gesucht.

 

Mich hat nur die Miete ein wenig geschockt.

 

Meine Frage an euch:

Sie sieht es im Wohnpark mit den Mieterhöhungen aus?

Wie oft kann man damit rechnen? (1x Jährlich, 2x Jährlich..)

und wie hoch war die Erhöhung im Durchschnitt jedesmal?

 

Danke für eure Erfahrungsberichte!

LG

Alex

Antworten

5 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 3 Jahren

Ich war gestern eine 2-Zimmer-Wohnung im C-Block besichtigen und fand hierbei den Mietpreis (im Vergleich zu den zuvor besichtigten B-Block Wohnungen) angenehm niedrig und ganz und gar nicht hoch.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 3 Jahren

Die Mieten sind vertretbar, weil Heizung und Warmwasser und Infrastruktur (Bäder, usw.) inkludiert sind. Die jährlichen Steigerungen betragen im A-Block pro Halbjahr ca. 1%. Wenn ich am Samstag den Immo-Kurier lese, denke ich mir immer, Alt Erlaa liegt mit den Mieten günstig.

 

LG Biene

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 3 Jahren

Die Mieterhöhungen fallen sehr gering aus in der Regel, monatliche Mehrbelastungen resultieren in erster Linie aus Erhöhungen des "Erhaltungs- und Verbesserungsbeitrages".

 

In welchem Block bekommst du die Wohnung?

 

Bitte bedenke auch dass es sich um "Warm"-Mieten handelt...

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 3 Jahren

Hi

danke für die schnelle Antwort.

Im C Block.

 

möchte nur sicher gehen das die Mieten nicht gleich rasant steigen da Sie doch schon eher "gehobener" sind.

 

LG

Alex

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 3 Jahren

Die Mieten sind eigentlich sehr human, schau mal bei den gängigen Genossenschaften wie viel so verlangt wird...

 

 

Wir haben 4 Jahre im C-Bock gewohnt, Startmiete 650,-- beim Auszug haben wir 720,-- bezahlt. Entspricht wenn ich richtig gerechnet habe einer jährlichen Erhöhung von 2-3% was knapp über den jährlichen Inflationsraten liegt. Wenn man bedenkt dass bei der Inflation immer wieder Mieten als wesentlicher Faktor angeführt werden sind die Erhöungen mMn in Ordnung.

 

Meistens ist (vorallem bei neuen Genossenschaftswohnungen) die Betriebskostenkalkulation die große "Gefahrenquelle".

 

Nachdem unsere Häuser ja schon einige Zeit stehen ist diese Kalkulation in der Regel ziemlich gut, weshalb böse Überraschungen bei der Abrechnung auch meistens ausbleiben.

 

Mit Sicherheit werden hier aber auch noch andere Forennutzer ihre Erfahrungen mitteilen...

 

Antworten

HTML 4.01 | Impressum