www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Wohnpark

Viele Bewohner, viele Themen

Themen:

 

Miete "auseinanderdividieren"?

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

das jahr geht zu ende, und ich sitze sor einem scheinbar unlösbarem Problem: meiner Steuererklärung.

 

Es ist so, daß unsere Wohnung 125m² Wohnfälche + 50m² Terrasse hat.

15m² der Wohnung und 0m² der Terrasse nutze ich gewerblich, sprich: hier ist mein Homeoffice.

 

Das wären somit 12% der Wohnfläche.

 

Miete zahlen wir X, wobei sich X zusammensetzt aus

faktor a * 125m² Wohnfläche

faktor b * y m² Terrasse überdacht

faktor c * (50-ym²) Terasse ohne Überdachung.

 

Ich würde jetzt gerne ausrechnen, wie hoch der geschäftlich genutzte Anteil ist.

 

und überleg gerade ob es nicht einfach er ist, ein Outdoor-Lager einzurichten und auch 12% der Terrasse mitzunutzen...

 

Wie machen das andere Leute, die einen Teil der Miete in die Steuererklärung aufnehmen?

Antworten

8 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

was arbeitest du?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Hallo,

 

mein Steuerberater rät mir folgendes:

 

- Miete anteilig zur Wohnfläche

- Haushaltsversicherung anteilig zur Wohnfläche

- Strom pauschal mit 20% (wobei ich da heuer nochmal mit dem Steuerberater reden werde, bei mir rennen einige Computer beruflich an die 10-12 Stunden am Tag, ich werde versuchen 40-50% herauszuschlagen)

- falls auto beruflich genutzt, auch parkplatzkosten anteilig zur betriebs/privat nutzung des KFZ.

 

Ich empfehle generell einen Steuerberater, nur dieser ist über alle aktuellen Änderungen informiert, und weiss wie es am Finanzamt läuft, und was man wie am besten absetzt. Unterm Strich auch nicht wirklich teuer für Einnahmen-Ausgaben-Rechner.

 

Da muss man mal gegenhalten, wieviel Zeit das in Anspruch nimmt, sich selbst auf dem neuesten Stand zu halten.

 

Ich kann einen empfehlen, mit dem ich schon über 8 Jahre lang zusammenarbeite, der kann auch Buchhaltung und Lohnverrechnung übernehmen, falls Du evtl. Mitrbeiter hast. Bei Bedarf bitte email an mich.

 

lg

Alex

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Danke!

 

Nun - ich hab mich gerade furchtbar ärgern müssen, die Hausverwaltung ist nicht in der Lage, den Rechnungsempfänger für die Mietvorschreibung unabhängig vom Mietvertrag abzuändern...

 

Das gibts doch nicht - sogar UPC hat das in weniger als 3 MINUTEN am Telefon geschafft, uns beide als Rechnungsempfänger einzutragen, weils ja keine Vertragsändeurng ist, und ich die Rechunng auch meiner Oma zahlen lassen könnte - nein die Gesiba schafft das nicht - und meine Bearbeiterin am Finanzamt sagt, daß sie das tun müssen, wenn man darum ersucht, weil wenn sie es nicht tun, müßte meine Partnerin, auf die die Rechnung alleine lautet, meine Hälfte der Miete, die ich ihr bezahle, versteuern, und ich kann die Vorsteuer nicht absetzen...

 

uuuaaahhh.....

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

meine meinung, keine rechtsberatung:

 

mach docheine gesprächsnotiz:

 

- gesprochen mit gesiba, referent <name> <telefonnummer> am <datum>,

und füge dies der rechnung bei. erkläre plausibel dass es deine beste absicht war, und gesiba das nicht ändern wollte.

 

- zur sicherheit schreib der gesiba das nochmal per email, und lass es dir bestätigen. immer besser als telefon.

 

- wenn die wohnung deiner freundin gehört, und du die gewerblich nutzt, und dafür miete abdrückst, sind das wohl aber mieteinnahmen die von deiner freundin versteuert werden müssten. wieder meine meinung und keine rechtsberatung.

 

lg

Alex

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» - wenn die wohnung deiner freundin gehört, und du
» die gewerblich nutzt, und dafür miete abdrückst,
» sind das wohl aber mieteinnahmen die von deiner
» freundin versteuert werden müssten. wieder meine
» meinung und keine rechtsberatung.

Ist so nicht ganz korrekt. Wenn A (auf den der Mietvertrag lautet) einen Teil der Miete an B weiterverrechnet, dann liegt hier keine Steuergrundlage vor. Nur, wenn A dem B einen Teil der Wohnung gewerblich vermietet (also mit einem gewissen Kalkulationsaufschlag), dann würde eine Steuergrundlage vorliegen (aber ich gehe einmal davon aus, dass dies im Mietvertrag der Gesiba ausdrücklich untersagt ist).

Wenn sich die Gesiba stur stellt, dann würde ich hier einen Vertrag zwischen A und B machen, wo die Aufteilung der Mietkosten (50/50, 70/30, oder was auch immer) festgehalten wird. B kann dann von seinem Mietanteil einen gewissen %Satz für die gewerbliche Nutzung abschreiben. Am besten wäre es natürlich wenn der Vertrag zw. A und B wie folgt aussieht:

Mietanteil für B = (Gesamtmiete-Mietanteil f. gew. Nutzung)/2 + Mietanteil f. gew.Nutzung

Hilfreich ist es hier zusätzlich, wenn ein entsprechender Geldfluss von B zu A nachweisbar ist; dann sollte das ganze f.d. FA ziemlich wasserdicht sein (dann kann das FA eigentlich nur noch den gewerblichen Nutzen selbst bzw. deren Höhe in Frage stellen).

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» - wenn die wohnung deiner freundin gehört, und du
» die gewerblich nutzt, und dafür miete abdrückst,
» sind das wohl aber mieteinnahmen die von deiner
» freundin versteuert werden müssten. wieder meine
» meinung und keine rechtsberatung.

 

Laut Finanzamt muß sie das, wenn sie alleine die rehcnung erhält.

Wenn wir sie beide erhalten, muß sie es nicht, weil ich ja nur eine Teil meiner Hälfte geltend mache.

 

Sprich - ganz genau genommen würde es uns so wies derzeit ist, wenn die Gesaba das nicht macht und das Finamzamt genau prüft, heuer 9000 Euro kosten. Rückzahlung KBG, Versteuerung Mieteinnahmen sowie Nichtabsetzmöglichkeit der USt.

 

na ich bin Neugierig...

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Ich bin selbständiger EDV-Dienstleister.

 

Sprich - Softwareentwicklung, Consulting, Betreeung von Home Offices bzw. Heimnetzwerklösungen, Backup, Datenwiederherstellung, etc.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Miete : Gesamt-m2 (exkl Terrasse natürlich) = Kosten/m2 x Büronutzungs-m2 = Ausgaben pro Monat für Homeoffice

 

Antworten

HTML 4.01 | Impressum