www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Wohnpark

Viele Bewohner, viele Themen

Themen:

 

Leere Wohnungen?

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

Hallo Alterlaarianer,

 

 

Ich habe von Bekannten die hier in Alterlaa wohnen gehört, dass soviele Wohnungen leer stehen sollen, die von der GESIBA nicht weitervermittelt werden sollen.

 

Mir wurde wegen Wohnungstausch eine 2 Stöckige Wohnung angeboten die schon 4 Monate leer stand, und bei der Besichtigung war die Wohnung nicht einmal renoviert. Toiletten und Badezimmer sind aus dem Jahre Schnee etc.

 

 

Wohnungstausch in Alterlaa geht ja schnell, aber ein Aussenstehender muss Jahrelang auf eine Wohnung warten. Meine Schwester z.B. wartet schon länger als 3 Jahre auf eine Wohnung und hat noch keine einzige Wohnung angeboten bekommen.

 

Die Kosten für die leeren Wohnungen müssen natürlich die Mieter übernehmen.

 

Meine Frage aber viel mehr ist, habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht oder etwas in die Richtung gehört?

Antworten

2 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

ich kann dir nur sagen, dass unsere Wohnung schon ca. ein halbes jahr nicht bewohnt war. soweit ich das beurteilen kann wurde nur über die alten tapeten mit weißer farbe gemalt und auch das nicht in allen zimmern.

wir hatten in zwei zimmer noch uralt tapete sowie die teppichböden, die nur mehr zum rausreissen waren.

vom bad brauch ich gar nicht reden alles uralt.

 

soweit ich das mitbekommen habe wird das bad nur gemacht wenn es wirklich kaputt ist! das ist in alt erlaa aber allgemein so es werden dinge nur getauscht oder neu gemacht die kaputt sind nur weil sie alt sind wird nicht getauscht das musst du selber machen!

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 4 Jahren

Mein vis-a-vis-Parkplatz in der Garage war gut ein halbes Jahr nicht weitervermietet. Das hat mich auch geärgert und gerade, als ich bei der Gesiba anrufen wollte, war der Parkplatz plötzlich an einen Neumieter vergeben. Über leerstehende Wohnungen generell bin ich nicht informiert mit Ausnahme von Wohnungen, wo der Mieter gestorben ist. Da dürfte die Wohnung dann so lange leer stehen (müssen), bis der Notariatsakt über die Verlassenschaft abgehandelt ist. Solange muss aber die Miete von den Erben, falls welche vorhanden sind, bezahlt werden.

 

Ich bin sozusagen Mieterin der ersten Stunde und in den vergangenen Jahrzehnten hat sich einiges verändert. Früher war es so, dass der Mieter, der ausgezogen ist, vor der Übergabe ausmalen musste. Natürlich musste die Wohnung auch in den "Urzustand" zurückversetzt werden (z.B. irgendwelche Umbauten etc.). Seit Jahren aber ist es so, dass man die oft völlig abgewohnten Wohnungen (die Bauten stehen ja schon über 3 Jahrzehnte) selbst instand setzen muss. Will man das Geld, die Mühe, die Zeit und auch oft den Ärger nicht investieren, hat man eben Pech gehabt.... Seit ich hier wohne, bin ich 2 x umgezogen -ich habe SEHR viel Geld dafür investiert. Gerne werden vom Vormieter oft auch illusorische Ablösebeträge für altes Klumpert verlangt - die Gier is a Hund!

 

Dass Wohnungstausch schnell geht, kann ich aus eigener Erfahrung nicht sagen. Angeblich geht der Tausch zwar schneller als eine Neuanmeldung, eilig darf man es aber nicht haben. An die drei Jahre sind im Schnitt schnell um....

 

Vom Mieterbeirat habe ich gehört, dass derzeit 3000 Personen angemeldet sind, das ist eine erkleckliche Anzahl. Da wundert es mich auch nicht, dass seitens der Gesiba nichts renoviert wird - machen ja eh die neuen Mieter, die froh sind, hier überhaupt eine Wohnung zu bekommen. Das heißt jetzt nicht, dass ich das für gut oder richtig finde, aber so läuft es halt heutzutage überall. Abzocke auf allen Ebenen... Trotz alledem wohne ich aufgrund vieler Vorteile dennoch sehr gerne hier. lächelndes Smiley :)

Antworten

HTML 4.01 | Impressum