www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Wohnpark

Viele Bewohner, viele Themen

Themen:

 

Ist der Wohnpark hässlich?

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

ich kann mich noch erinnern als ich früher beim wohnpark vorbeigefahren bin und noch nicht hier gewohnt habe. man meinte damals, dass der wohnpark wie eine legebatterie ist, böse zungen nannten ihn auch den "wohn-silo". ich frage mich nun also: ist der wohnpark hässlich? was ist für euch optisch der größte kritikpunkt?

Antworten

17 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

hatte gestern nacht eine lange diskussion mit einem freund, es ging um wohnen am land und wohnen am dorf, bzw um die frage wann man sich in einem gebäude wohl fühlt, und wann nicht. er hat einige zeit in frankfurt gewohnt und war dort in einem hochhaus welches für ihn "hässlich bis zur wohnung" war, in der wohnung war wiederum wieder alles wohnlich und schön. er lobte da vor allem seinen balkon und den ausblick und meinte "aber der weg bis dorthin war eine katastrophe". irgendwie hat mich das an den wohnpark erinnert und ich hab dann weiter gebohrt und wollte wissen was ihm an seinem hochhaus in frankfurt nicht gefallen hat. er meinte, dass alles einfach abgelebt war: abgeschlagen, defekt, versandelt, einkaufswägen und andere dinge am gang, dunkel, dreckig etc.

 

was ich an der diskussion ziemlich interessant fand war, dass der freund in salzburg wohnt und noch nie im wohnpark war. aber irgendwie hatte ich trotzdem ein bissl das gefühl er redet über den wohnpark, bzw. probleme von uns. im eingangsbereich auf C1 ost wurde zb eine neue türe zu den fluchtwegen montiert, und sie wirkt so dermaßen modern, dass man fast das gefühl hat das ist nicht der wohnpark, sondern ein frisches neues wohnprojekt. auch das bad auf A7 und die renovierten gänge erzeugen einen ähnlichen effekt. wie "geil" könnte der wohnpark aussehen, wenn in der lobby (innerer eingangsbereich) ein neuer boden und ein neues farb- bzw beleuchtungskonzept wäre? aber ich hab das gefühl, dass selbst veränderungen die möglich wären, nicht gemacht werden. so sind zb neue lifte wieder genauso knall-orange wie in den 70erjahren oder neue postkästchen werden stupid grau in grau geordert, anstatt zb hier einen coolen visuellen effekt zu erzielen indem man sie in 4 farbtönen kauft, und dann per zufallsfarbcode montiert (so haben das architekten bei neue wohnprojekten in wien gelöst).

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

hallo erstmal,

ich lebe nun seit ca. 11 jahren in österreich und habe oft meinen wohnsitz gewechselt. und ich muss sagen, ich hab mich noch nie wo wirklich zuhause gefühlt in wien, bis ich den wohnpark entdeckt hab. ich bin in einer 10 millionen stadt geboren u. aufgewachsen, stahl und beton sind für mich sowas wie die natur, ohne sie geht gar nichts. außerdem finde ich die bewohner hier recht freundlich, meine nachbarn sind die angenehmsten bis jetzt. noch ein grund, wieso ich mich hier wirklich wohl fühle, ist die form der türme. von der seite aus gesehen sieht der Y-förmige weiße turm aus wie das wahrzeichen meiner heimatstadt teheran ("shahyad" in google eingeben) das gibt mir nochmal das gefühl zuhause zu sein. die schönheit liegt natürlich im auge des betrachters, ich finde alterlaa sehr schön und werde bestimmt länger hier bleiben.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

hallo, also ich find dein posting super! hab gerade nach "shahyad" gegoogled, und muss sagen: du hast absolut recht: dieses wahrzeichen schaut wirklich wie der wohnpark aus! harry glück hatte übrigens drüben "in der wiesn" eine art shopping-center geplant. er beschrieb ihn als eine art ausgehölter wohnpark. vielleicht ist dieses gebäude ähnlich wie seine damalige idee... however, willkommen im wohnpark zwinkerndes Smiley ;)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Hi

 

also meine Erfahrung ist..dass alle Nicht-Bewohner und noch nicht Besucher den Bau hässlich finden.

 

Bis jetzt hat jeder 1.Besucher danach begeistert gesagt..wie toll er es findet die Bauweise.

 

Von Aussen wirkt der Wohnpark natürlich schon verbraucht, aber wie gesagt, ich finde besonders die Bauweise spannend, die riesen Empfangshalle, die 4 Aufzüge, Pools etc.

 

Ich hab es immer als Luxus empfunden dort wohnen zu dürfen.

 

lg

alexx

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

*lach*

Ich wohn seit (bald zwinkerndes Smiley ;) 30 Jahren da und seh das nicht mehr. Ich kanns echt nicht beurteilen, es ist einfach da und gewohnt.

 

Eine Freundin war das erste Mal in Alterlaa, schaut bei mir aus dem Fenster (B Ost) und fragt mich, was das für ein UFO ist, sie meinte die Rundturnhalle.

 

Mir ist erst Tage später aufgefallen, wie häßlich und riesig dieses Gebäude eigentlich ist und wie abgefuckt die Halle von aussen ausschaut. Ich hatte das zuvor echt nie bemerkt...

 

Ich find Alterlaa echt leiwand, drum bin ich wieder da! Schirch oder nicht, es wird sich sicher bald auch wieder was tun - sollten nicht im C-Block mal die Eternit-Platten getauscht werden? Wozu ist diese Anlage am C-Block nochmal?? (die ist echt unpassend)

Wenns regnet sind die Eternit-Platten echt schon arg dreckig, zumindest von A+B.

 

Steffl

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Hi,

 

» ich kann mich noch erinnern als ich früher beim
» wohnpark vorbeigefahren bin und noch nicht hier
» gewohnt habe. man meinte damals, dass der wohnpark
» wie eine legebatterie ist, böse zungen nannten ihn
» auch den "wohn-silo".

 

Ich kann mich auch an die Bezeichnung "Ameisenhaufen" erinnern. Doch in all dieser Ablehnung erkenne ich weniger Aussage zum Aussehen als eher zur Art.

 

Auch, wenn die Legebatterie schön wäre/ist - die Leute halten nichts davon.

 

» ich frage mich nun also: ist
» der wohnpark hässlich?

 

Lässt sich objektiv wohl nicht sagen. Ich denke, auch wenn es viele Leute im Reden so dahinsagen: Sie finden meist andere Bauten, die weit hässlicher sind. Also, kann der Wohnpark, dann hässlich sein? Ich kann mir vorstellen, dass für die meisten, die folgende Aussage eher stimmt: Der Wohnpark ist nicht schön.

 

» was ist für euch optisch
» der größte kritikpunkt?

 

Ganz eindeutig: Alles, was über die Jahre kaputt, ungepflegt, verpfuscht, usw. wurde.

 

Albert

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Also ich finde die Gebäude nicht hässlich.

Sie sehen aus wie riesige Raumschiffe die gleich abheben.

Wer wirklich hässliches sehen will soll sich mal das Kabelwerk, Schöpfwerk oder Rennbahnweg anschauen.

Reuig wird er zum Wohnpark zurückkehren.

Hässlich finde ich persönlich die Stiegenhäuser mit den Notstiegen.

Gerne wird dieser Bereich als WC missbraucht oder um zu vomieren (auch Reihern und Kotzen genannt)

Auch die Garage finde ich nicht besonders schön - sie könnte besser beleuchtet sein.

Der Aussenbereich, also der Park, könnte bessere Laternen mit besserer Ausleuchtung vertragen.

Aber hier ist man ja gerade dabei zu evaluieren welche Laternen den Bewohnern am besten gefallen und welche am effektivsten sind.

Ansonsten ist der Wohnpark ein absolut lebenswerter Ort für mich.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Hi!

 

Zum Thema Stiegenhaus muß ich zustimmen,

gestern bin ich mal wieder aus Sportlichen-Gründen 25 Stöcke raufmarschiert...in ca. 10 Stöcken liegen Riesen müllsäcke, Sperrmüll, kot, sonstiger Dreck.

 

hab heut gleich Havis geschrieben, aber es ist halt traurig dass man dass immer selbst melden muß.

Ich ärgere mich sehr über die ganzen Bewohner die einfach nicht auf die Sauberkeit für alle achten können.

 

die Aufzüge sind derzeit voll mit Tannen-Reisig...

 

lg

alexx

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» Ansonsten ist der Wohnpark ein absolut
» lebenswerter Ort für mich.

Richtig und gefallen tut er mir auch.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Diese Frage ist objektiv mit Sicherheit nicht zu beantworten, weil Geschmäcker (zum Glück) verschieden sind... Einige finden ihn architektonisch schön und faszinierend; andere hässlich und der Rest wird eine Meinung irgendwo dazwischen haben (ich persönlich würde dem Wohnpark so ca. ein 6 auf einer 10-teiligen Hässlichkeitsskala geben; für das 'Verbrechen', Hochhäuser in ein grünes Gebiet in der Peripherie zu bauen, würde ich allerdings eine glatte 10 vergeben) - dies ist damit optisch auch der größte Kritikpunkt.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» wie eine legebatterie ist, böse zungen nannten ihn
» auch den "wohn-silo".

Ja, ja, das waren od. sind die bösen Zungen aus den Gemeinde Platten-Bauten, den Typen ist der Anschaffungspreis zu hoch.

Der Fuchs hat auch gesagt die Trauben sind sauer weil sie zu hoch hangen zwinkerndes Smiley ;)

Mir gefällt der WP und hat mir immer gefallen.

Wegen deinen verschobenen Deckenpaneelen, das waren die Siemens Elin Pfuscher als sie die Feuermelder vor Jahren nachrüsteten.

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

die lamellen-plafonds in den zugängen zu den wohnungen sind echt eine katastrophe. jeder dieser einzelnen teile ist zur wand hin unterschiedlich breit und es wirkt dadurch vollkommen zusammengeschustert.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

ich finde die eingangsbereiche (innen) im A und B block sehr kantig und unfreundlich. ausserdem gefallen mir die bodenfliesen überhaupt nicht.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

ich finde die braunen fluchtstiegen-teile von aussen betrachtet echt hässlich. ausserdem hätte glück die balkone entweder weiter nach oben ziehen sollen, oder in den stockwerken 14-27 mehr variationen in den balkonen einbauen können.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» ich finde die braunen fluchtstiegen-teile von
» aussen betrachtet echt hässlich. ausserdem hätte
» glück die balkone entweder weiter nach oben ziehen
» sollen, oder in den stockwerken 14-27 mehr
» variationen in den balkonen einbauen können.

LOL, gerade das macht doch den WP aus.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

ICH finde den wohnpark architektonisch viel schöner als alles was sich sonst in wien an hochhäusern stellt. gerade die terrassen sind toll, nie könnte man anders so viel grün an der front eines hauses unterbringen.

 

@bodypainter

denk daran, daß die häuser seit 30 jahren stehen und letzten endes ja doch zum sozialen wohnbau gehören, carrara marmorböden wören sicher schöner aber sie sind und waren nie vorgesehen -zwinkerndes Smiley ;)

was die kunst in den eingangshallen betrifft - nun, schönheit liegt im auge des betrachters, jedenfalls war es zu der damaligen zeit progressiv und ich steh heute noch dazu, es ist eben was für den wp typisches.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

ich war gerade bei der spittelau wo sie ein neues bürogebäude mitten auf die otto wagner stadtbahnbögen geknallt haben. und originellerweise gibts auch bei dem projekt so massive stiegenhaus-elemente, aber hier sind sie aus silbrigem aluminium. das würde im wohnpark vermutlich nicht passen, aber wie würde weiß aussehen?

Antworten

HTML 4.01 | Impressum