www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Wohnpark

Viele Bewohner, viele Themen

Themen:

 

Hundekacke im Eingangsbereich

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

hab gerade wieder so einen moment erlebt, wo mir der mund offen stehen bleibt: auf c1 liegen hundstrümmerl direkt im eingangsbereich bei den liften! ich kapier nicht ganz, wie so etwas passiert, checkt ein hundebesitzer nicht, dass sein hund da mitten in das haus kackt? checkt er nicht, dass andere bewohner keine lust haben über die kacke seines hundes drüber- oder reinsteigen zu müssen?

 

genau solche leute sind es, mit ihrem verhalten förmlich danach betteln, dass der ruf nach einem hundeverbot immer lauter und lauter wird. und ich persönlich finde es traurig, dass sie möglichen gästen und besuchern von außerhalb ein bild des wohnparks vermitteln, für das ich mich geniere... was denkt ihr darüber?

Antworten

45 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Nicht nur im Eingangsbereich.

Heute vormittag hat ein Hunde- oder sonstiger Haustierbesitzer (so genau lässt sich an Hand des Durchfallstuhls nicht eruieren), seinen Hund vor dem Aufzug in der Tiefgarage hinscheissen lassen.

Es handelt sich nicht um ein normales Würstel sondern um eine Lacke dünnflüssigen bestialisch stinkenden Durchfall-Stuhls. Der Gestank ist kaum erträglich und erzeugt Brechreiz.

 

Ich kann nur hoffen, dass man diese Kreatur ausfindig macht und entsprechend blechen lässt.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Ja, diese Herrschaften werden immer dreister.

Sie zahlen ja schliesslich eh Hundesteuer.

Ein armer Reka Mitarbeiter, darf den Dreck dann wegräumen.

Und andere Mieter, die solche Personen darauf ansprechen, kann man so wunderbar ignorieren oder beschimpfen.

Wozu auch die Hundezone nutzen?

Angeblich liest ja die HV hier mit.

Wo bleiben Massnahmen die greifen?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Angeblich liest ja die HV hier mit.
» Wo bleiben Massnahmen die greifen?

 

Ich kann mir ja kaum vorstellen, dass die HV bei den ständigen Auseinandersetzungen hier ernsthaft und dauerhaft mitliest...

 

Hast Du also einen Vorschlag, was die HV als langfristige Maßnahme machen kann?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

»
» » Angeblich liest ja die HV hier mit.
» » Wo bleiben Massnahmen die greifen?
»
» Ich kann mir ja kaum vorstellen, dass die HV bei
» den ständigen Auseinandersetzungen hier ernsthaft
» und dauerhaft mitliest...
»
» Hast Du also einen Vorschlag, was die HV als
» langfristige Maßnahme machen kann?

 

 

Also ich habe keine Zweifel, dass die HV hier auch mitliest, auch wenn wir heftig disktutieren.

Vorschläge welche Maßnahmen man ergreifen kann habe ich schon zur Genüge gemacht und gepostet und auch diskutiert.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Also ich habe keine Zweifel, dass die HV hier
» auch mitliest, auch wenn wir heftig disktutieren.
» Vorschläge welche Maßnahmen man ergreifen kann
» habe ich schon zur Genüge gemacht und gepostet und
» auch diskutiert.

 

Perfekt.

Woran liegt es, dass diese nicht umgesetzt werden und wofür sollte man sie umsetzen?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

»
» » Also ich habe keine Zweifel, dass die HV hier
» » auch mitliest, auch wenn wir heftig disktutieren.
» » Vorschläge welche Maßnahmen man ergreifen kann
» » habe ich schon zur Genüge gemacht und gepostet und
» » auch diskutiert.
»
» Perfekt.
» Woran liegt es, dass diese nicht umgesetzt werden
» und wofür sollte man sie umsetzen?

 

Woran es liegt, darüber kann ich jetzt natürlich nur spekulieren.

Dann könnte man über diese Spekulation wieder diskutieren.

Letztendlich weiss nur die HV selbst, warum sie nix umsetzt - also vielleicht mal dort nachfragen?

Allerdings habe ich wenig Hoffnung, dass man eine zufriedenstellende Antwort erhält...

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Letztendlich weiss nur die HV selbst, warum sie
» nix umsetzt - also vielleicht mal dort
» nachfragen?

 

Du schreibst aber erst, dass die HV sicher mitliest und bist ganz enthusiastisch und 2 Postings später stellst Du fest, dass die HV "wiedereinmal nix umsetzt".

Da würd ich mich auch nicht bewegen wollen, weil es für dich ja quasi eh schon bewiesen ist, dass ich eh nix mach; und selbst wenn ich einzelne Dinge bewege würde es ohnehin nicht bemerkt werden. So wie es ja ist, weil nix bewegen tut sich bei uns nicht.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» » Letztendlich weiss nur die HV selbst, warum sie
» » nix umsetzt - also vielleicht mal dort
» » nachfragen?
»
» Du schreibst aber erst, dass die HV sicher
» mitliest und bist ganz enthusiastisch und 2
» Postings später stellst Du fest, dass die HV
» "wiedereinmal nix umsetzt".
» Da würd ich mich auch nicht bewegen wollen, weil
» es für dich ja quasi eh schon bewiesen ist, dass
» ich eh nix mach; und selbst wenn ich einzelne
» Dinge bewege würde es ohnehin nicht bemerkt
» werden. So wie es ja ist, weil nix bewegen tut
» sich bei uns nicht.

 

Die HV liest sicher mit und du hast recht ich kritisiere, dass die HV, obwohl sie mitliest, nix sichtbares umsetzt.

Eine sichtbare Möglichkeit wären z.B diverse Schilder wo für Hundehalter klar ersichtlich ist, dass man seinen Wuff hier nicht kacken lassen darf.

Ob das dann befolgt wird ist eine andere Geschichte, aber zumindest haben Waste Watcher dann bessere Argumente in der Hand, wenn sich der Hundehalter wiedermal ausreden will, dass er ja eh Hundesteuer zahlt.....

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Eine sichtbare Möglichkeit wären z.B diverse
» Schilder wo für Hundehalter klar ersichtlich ist,
» dass man seinen Wuff hier nicht kacken lassen
» darf.

 

 

und in welchen abständen stellst du dir vor, muß dann so ein schild stehen? 50 cm, 1 m, 3 m, 5 m, 50 m?

 

:hmpf:

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Du kannst hmpfn sagen so oft du willst.

Ein praktisches Beispiel wie es funktionieren kann, kannst du dir gerne hinten in der Wohnsiedlung bei der Liesing ansehen.

Dort sind solche Schilder ins Gras gesteckt und die Hundehalter, halten sich dort auch mehrheitlich an das Verbot. *grumpf*

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

was genau soll denn die hausverwaltung "umsetzen"?

 

soll sie eine kamera installieren die im fall des kackenden hundes alles aufzeichnet?

 

soll sie die hundekacke dna-analysieren und mit anderen proben vergleichen?

 

soll sie hunde im wohnpark verbieten?

 

soll sie die leute - falls sie erwischt werden - aus dem wohnpark hauen?

 

die hausverwaltung schickt einen reka mitarbeiter hin und der putzt es auf UNSERE kosten weg. die hausverwaltung kann leider wenig machen.

 

aber wer was machen kann sind WIR! wir können die leute ansprechen die wir vor ort sehen wie der hund hinkackt, oder wir können präventiv hundebesitzer die im gras ihren hund hinscheissen lassen halt sagen "entschuldige, dass ich sie anspreche, aber muss das wirklich sein? können sie die kacke bitte wegräumen?"

 

traurig aber leider wahr.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» was genau soll denn die hausverwaltung
» "umsetzen"?
»
» soll sie eine kamera installieren die im fall des
» kackenden hundes alles aufzeichnet?
»
» soll sie die hundekacke dna-analysieren und mit
» anderen proben vergleichen?
»
» soll sie hunde im wohnpark verbieten?
»
» soll sie die leute - falls sie erwischt werden -
» aus dem wohnpark hauen?
»
» die hausverwaltung schickt einen reka mitarbeiter
» hin und der putzt es auf UNSERE kosten weg. die
» hausverwaltung kann leider wenig machen.
»
» aber wer was machen kann sind WIR! wir können die
» leute ansprechen die wir vor ort sehen wie der
» hund hinkackt, oder wir können präventiv
» hundebesitzer die im gras ihren hund hinscheissen
» lassen halt sagen "entschuldige, dass ich sie
» anspreche, aber muss das wirklich sein? können sie
» die kacke bitte wegräumen?"
»
» traurig aber leider wahr.
»

 

 

Die Hausverwaltung wird wohl mehr zu reden haben, als wenn "Wir" einen Hundehalter ansprechen.

Genau sie, sollten ja mittlerweile wissen, dass es nichts bringt, mit Hundehaltern zu sprechen.

Rein rechtlich gesehen, haben "WIR" nämlich auch überhaupt nix zu reden od. zu bestimmen.

Und ohne "Werkzeug" ist es eben schwer etwas zu erreichen.

Und auf diverse Beschimpfungen, Ausgelacht werden, Racheakte oder sonstiges von Hundehaltern, kann ich gerne verzichten....

Es bleibt also nur, eine Instanz die etwas zu sagen hat einzusetzen.

Für mich wäre ein Fortschritt, wenn die HV veranlasst, dass die Waste Watcher hier regelmässig patroulieren und wenn man eben Hinweisschilder anbringt, wenn es nicht erlaubt ist, dass der Hund hier sch... geht.

Da würden auch einige andere Unarten rasch verschwinden.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Für mich wäre ein Fortschritt, wenn die HV
» veranlasst, dass die Waste Watcher hier
» regelmässig patroulieren und wenn man eben
» Hinweisschilder anbringt, wenn es nicht erlaubt
» ist, dass der Hund hier sch... geht.
» Da würden auch einige andere Unarten rasch
» verschwinden.

 

Das ist schon erledigt, siehe Newsletter vom Mieterbeirat Juni 2009.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Ich habe mir den Newsletter jetzt nochmal durchgelesen.

Waste Watcher habe ich bis jetzt keinen einzigen gesehen im Wohnpark bzw. dass ein Hundehalter ermahnt wurde.

Ich nehme auch an, dass die Waste Watcher, nur tagsüber patroullieren - auch in der Nacht gehen viele Hundehalter mit dem Hund raus und man sieht am nächsten Tag wieder die Hundehaufen an allen möglichen/unmöglichen Stellen rumliegen.

Ich sehe aber schon ein, dass die Waste Watcher immer da sein können.

Trotzdem werden die Bewohner indirekt aufgefordert, die Hundehalter anzusprechen.

Das werde ich nicht mehr tun, da ich diese Art von Diskussion nicht mehr führen will und hoffe, dass die Waste Watcher, mit der Zeit ein neues Verantwortungs-Bewusstsein bei Hundehaltern schaffen.

 

Es steht kein Zeitplan im Newsletter, wann man denn die Ausschilderung vornehmen möchte.

Der Mieterbeirat schreibt aber: "Dementsprechend schauen

unsere Wiesen aus. Eine Nutzung für Menschen ist unter den gegebenen Umständen nicht

ratsam."

Besonders schlimm ist es, dass die Hundehalter, besonders gerne beim Kindergartenausgang, die Wiese nutzen. (zwischen B und C Block).

 

Es gibt sichr auch verantwortungsvolle Hundehalter, aber davon leider noch zu wenig.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Die Waste-Watcher sind nicht nur tagsüber unterwegs. Siehe dazu http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/rauchen/375703/index.do

 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch im WP die meisten Hundebesitzer zivilisiert sind und ihren Dreck wegräumen, sonst wären Vorfälle, wie der von mir beschriebene täglich zu beobachten. Direkt im WP ist es mir noch nicht untergekommen, dass jemand sein Würstel vor meinen Augen nicht wegräumt, was schon darauf schließen lässt, dass ein gewisser Genierer vorhanden ist. Reden bringt meinen Erfahrungswerten zu Folge schon etwas, wenn auch vielleicht nicht in allen Fällen.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Die Waste-Watcher sind nicht nur tagsüber
» unterwegs. Siehe dazu
» http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/rauchen/375703/index.do
»
» Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch im WP die
» meisten Hundebesitzer zivilisiert sind und ihren
» Dreck wegräumen, sonst wären Vorfälle, wie der von
» mir beschriebene täglich zu beobachten. Direkt im
» WP ist es mir noch nicht untergekommen, dass
» jemand sein Würstel vor meinen Augen nicht
» wegräumt, was schon darauf schließen lässt, dass
» ein gewisser Genierer vorhanden ist. Reden bringt
» meinen Erfahrungswerten zu Folge schon etwas, wenn
» auch vielleicht nicht in allen Fällen.

 

Danke für den Link.

Sehr interessanter Artikel.

Ich würde sagen, dass 60% der Hundehalter, zivilisiert sind.

40% nicht.

 

Mir ist schon oft genug untergekommen, dass jemand sein Gackerl nicht wegräumt.

Sehr oft sehe ich das z.B, vorne beim A-Block, genau vor der Hundezone.

Viele scheinen hier nicht zu verstehen, dass die Hundezone von einem Zaun umgeben ist und man da hineingehen muss.

Ist ja auch zu blöd, dass es da keine Broschüre gibt, die das mit einer Zeichnung genau erklärt. (Achtung Ironie)

Ohne jetzt alle Dicken Menschen, diskriminieren zu wollen, sind einige Hundehalter, auch so dick, dass sie wohl explodieren würden, wenn sie sich bücken müssten...

Dazu kommen sie auch gleich von den vielen Zigaretten aus der Puste - das macht die tiefschwarze Raucherlunge nicht mit.

Bei allen anderen ist auch noch asoziales und "Mir is Wurscht" Verhalten inkludiert. (kostenlos)

 

Reden bringt vielleicht bei einigen Hundehaltern etwas.

Mehrheitlich wohl doch Ärger und ziemlich freche Antworten. (selbst schon erlebt, auch wenn man ganz höflich darauf anspricht)

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

da gehören sofort ein oder 3 oder 5 taferl von der hausverwaltung hin, gö?

:hmpf: lächelndes Smiley :)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» da gehören sofort ein oder 3 oder 5 taferl von
» der hausverwaltung hin, gö?
» :hmpf: lächelndes Smiley :)

 

Verstehe ich jetzt nicht, wie sie das meinen.

Vielleicht können sie das mal erklären?

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» » da gehören sofort ein oder 3 oder 5 taferl von
» » der hausverwaltung hin, gö?
» » :hmpf: lächelndes Smiley :)
»
» Verstehe ich jetzt nicht, wie sie das meinen.
» Vielleicht können sie das mal erklären?
»

 

Eine sichtbare Möglichkeit wären z.B diverse Schilder wo für Hundehalter klar ersichtlich ist, dass man seinen Wuff hier nicht kacken lassen darf.

 

 

aha, sind ma jetzt auch per SIE? lächelndes Smiley :)

du wirst doch nicht vergessen haben, was du vor einem tag geschrieben hast? taferl, taferl und noch einmal taferl sollen her, grrr

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» » » da gehören sofort ein oder 3 oder 5 taferl von
» » » der hausverwaltung hin, gö?
» » » :hmpf: lächelndes Smiley :)
» »
» » Verstehe ich jetzt nicht, wie sie das meinen.
» » Vielleicht können sie das mal erklären?
» »
»
» Eine sichtbare Möglichkeit wären z.B diverse
» Schilder wo für Hundehalter klar ersichtlich ist,
» dass man seinen Wuff hier nicht kacken lassen
» darf.
»
»
» aha, sind ma jetzt auch per SIE? lächelndes Smiley :)
» du wirst doch nicht vergessen haben, was du vor
» einem tag geschrieben hast? taferl, taferl und
» noch einmal taferl sollen her, grrr

 

Nein, habe ich nicht vergessen. *grumpf*

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

andererseits, wenn man ein paar tausend schilder aufstellen würde, wäre kein platz mehr für hingacken...

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» andererseits, wenn man ein paar tausend schilder
» aufstellen würde, wäre kein platz mehr für
» hingacken...

 

Na dann los und anfangen mit aufstellen... Zunge zeigendes Smiley :P

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

das war leicht boshafte Ironie.

Hier im WP stehen so unbeschreiblich viele schilöder, daß man sie erstens nicht mal annähernd lesen kann und sie zweites tw. falsch sind und weil sich die hardcorehundeüberallhingackenlassen nicht von einem Schild abschrecken lassen.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» das war leicht boshafte Ironie.
» Hier im WP stehen so unbeschreiblich viele
» schilöder, daß man sie erstens nicht mal annähernd
» lesen kann und sie zweites tw. falsch sind und
» weil sich die hardcorehundeüberallhingackenlassen
» nicht von einem Schild abschrecken lassen.

 

Leicht boshafte Ironie?

Aha - steht da im Beipacktext was von Nebenwirkungen?

Naja, neue Schilder kann man wohl schon lesen - wenn man sich annähert u. lesen kann/will.

Wie schon geschrieben, würden die Schilder dann die Argumentation unterstützten, falls noch jemand von Euch, einen Hundehalter anspricht. (obwohl denen ja immer eine Ausrede einfällt...)

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Wie schon geschrieben, würden die Schilder dann
» die Argumentation unterstützten, falls noch jemand
» von Euch, einen Hundehalter anspricht. (obwohl
» denen ja immer eine Ausrede einfällt...)

 

der leibe gott behalte dir deinen kinderglauben, kopfschüttel

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Amen

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

kann es nicht sein, dass der- oder diejenige kein papiertuch zur hand hatte und das "unglück" später alsnoch entsorgt hat ?

denken wir doch auch einmal positiv zwinkerndes Smiley ;)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» kann es nicht sein, dass der- oder diejenige kein
» papiertuch zur hand hatte und das "unglück" später
» alsnoch entsorgt hat ?
» denken wir doch auch einmal positiv zwinkerndes Smiley ;)

 

Apropos positiv: Letztens hat ein Hund vor meinem Balkon sein großes Geschäft verrichtet. Nachdem der Hundebesitzer nicht reagiert hat, habe ich ihn gefragt, ob er es nicht wegräumen will. Er sagte, er hätte nicht gesehen, dass es ein großes Geschäft war (stand doch ein Stückerl weit weg) und hatte jedenfalls gleich ein Sackerl zur Hand.

 

DANKE!

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Die Story klingt aber sehr nach Ausrede vom Hundehalter

Wenigstens konntest du mit ihm reden und er war einsichtig.

Trotzdem meinen ja einige Hundehalter besonders schlau zu sein.

So hat meine Freundin z.B beobachtet, wie ein Hundehalter, ein Sackerl in die Hand genommen hat, weil sie ihn beim vorbeigehen angeschaut hat.

Kaum war sie an ihm vorbei, hat er das Sackerl schnell wieder eingesteckt und ist mit seinem Hund entfleucht.

Nur das Gackerl ist geblieben...

Da meine Freundin pünktlich in den Dienst musste, hat sie keine Zeit gehabt für Diskussionen - sonst hätte sie ihn darauf angesprochen.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

nein, kann nicht sein. es lag auch 3 stunden später noch da, obwohl ich es sogar per gegensprechanlage an die hausverwaltung gemeldet hatte.

 

weggewischt hat's vermutlich ein putztrupp des wohnparks, und somit wir mieter. herr oder frau frauchen wird vermutlich auch das nächste mal nix wegwischen, denn solange es keiner gesehen hat, ist's ja auch nicht wirlich passiert... oder?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

naja, zum glück haben wir ja unseren hausmeister "bodypainter", der es vermutlich auch filmisch dokumentiert hat, gg

lg

topferl

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» naja, zum glück haben wir ja unseren hausmeister
» "bodypainter", der es vermutlich auch filmisch
» dokumentiert hat, gg
» lg
» topferl

 

sehr konstruktiver beitrag, händeklatsch

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

wie genau meinst du das?

 

hast das gefühl ich bin kleinlich weil ich dokumentiere und zur sprache bringe, dass hundebesitzer ihre "liebsten" in den eingangsbereich scheissen lassen und es nichtmal wegräumen?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

wen fragst jetzt?

meine antwort war an dieses merkwürdige topferl gerichtet

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

ich check das leider nicht wenn du zynisch bist oder ob du es als ernsten input meinst. man kann dein posting so interpretieren:

 

- klatsch klatsch: du hast recht der bp ist wie ein hausmeister

oder

- klatsch klatsch: dein posting disqualifiziert dich selber, dass bp das gemeldet hat war gut.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» - klatsch klatsch: dein posting disqualifiziert
» dich selber, dass bp das gemeldet hat war gut.

 

ok, zum mitdenken lächelndes Smiley :) DAS wars!

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» kann es nicht sein, dass der- oder diejenige kein
» papiertuch zur hand hatte und das "unglück" später
» alsnoch entsorgt hat ?
» denken wir doch auch einmal positiv zwinkerndes Smiley ;)

 

Positiv denken finde ich auch immer gut.

In diesem Fall, hat derjenige wohl sicher nix mehr später entsorgt....

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

In der aktuellen WAZ wird das Thema auch wieder aufgegriffen.

Es ist in der Tat in eine Schande, dass erwachsene Menschen, nicht ind er Lage sind, hier auch erwachsenes Verhalten zu zeigen.

Es ist höchste Zeit, dass man seitens des Mieterbeirates oder auch der HV mal hart durchgreift.

Und auch der Sicherheitsdienst sollte mal unsere Hausordnung genau lesen und bei Bedarf, auch ausdrücklich darauf hinweisen.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

 

» Und auch der Sicherheitsdienst sollte mal unsere
» Hausordnung genau lesen und bei Bedarf, auch
» ausdrücklich darauf hinweisen.

 

Gundsätzlich eine gute Idee, nur in der Hausordnung steht aber auch recht viel Blödsinn drinnen.

 

Mir hat mal vor einiger Zeit jemand die Polizei geholt, weil ich am Samstag Nachmittag gestemmt habe, und in der Hausordnung stand, daß man das am Samstag nur bis 12 darf oder so.

Die Polizei hat den Anrufer belehrt, daß ich das bis 22 Uhr darf, weil die Hausorndung kein Landes- oder Bundesrecht "overrulen" kann. Und mich aufgefordert, keinesfalls vor 22 Uhr aufzuhören.

 

Irgendwo hab ich zB in unserer Hausordnung gelesen, daß Mieter für Schäden, die ihre Gäste verursachen, haften.

Na so ein blödsinn. Mit ein bissi hausverstand fällt es halt schwer, so ein Werk ernstzunehmen. Ich weiß nicht wieviele der Klauseln unserer Hausordnung letztes Jahr durch eienn OGH-Entscheid aufgehoben worden sind und somit wohl drinnenstehen, aber einfach nicht gelten.

 

Es wäre sinnvoller, daß die mal auf aktuellen Stand gebracht wird.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Also ich finde schon interessant, dass die HV nicht weiss, dass man Gesetze nicht "Overrulen" kann.

Jedenfalls gehört die Hausordnung, dann entsprechend neu adaptiert.

Volle Zustimmung von mir!

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Naja, das würde ich nicht so als Vorwurf sehen, denn zum Zeitpunkt, als es beschlossen wurde, war einiges "üblich".

 

Außerdem ist es so, daß - nicht nur in Hausordnungen - man gerne Sachen wo hinscheribt, um sich "Scherereien" zu sparen.

 

Beispiele: "Für Gaderobe wird keine Haftung übernommen". Das stimmt zB nicht, zb in Gasthäusern mit Übernachtung haftet der Wirt sehr wohl.

Oder "Eltern haften für ihre Kinder". Auch das stimmt nicht, denn für Schäden, die Kinder bis etwa 10 Jahre anrichten, haften nur in Sonderfällen die Eltern bzw. ist in Sonderfällen (zB bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsätzlichkeit) die Haftpflichversicehurng zuständig, Sprich - wenn ein kleines Kind irgendwem das Handy runterwirft und as kaputt ist, ist er ganz alleine dafür verantworlich. Weder das Kind noch dessen Eltern müssen den Schaden ersetzen. (der Anlassfall war übrigens eine durch das Kind derzstörte Brille, wo der Geschädigte bis in oberster Instanz verloren hat)

Oder die Hinweise, daß vom Detekiv beim Ladendiebstahl erwischt werden x Euro Bearbeitungsgebühr kostet, das Verrechnen von einer Pauschale für Mahnungen, wenn diese nicht ausdrücklich im Vertrag geregelt ist, und und und. Es sind Alltagssachen.

 

Generell ists aber schwer zu beurteilen, was nun gilt und was nicht, denn für viele Leute gilt, was geschrieben steht.

Ichhatte in einem Haus, wo ich früher gewohnt habe, wo der Hausbesorger "Müllausleeren nur von 8 bis 18 Uhr" hingeschrieben hat, jedesmal einen Wickel, wenn ich vorher oder nachher das gemacht habe, aber wenn man Dienstzeiten von 7 bis 19 Uhr hat, ists unmöglich.

 

Anderes Beispiel: Kann mir wer erklären, warum Kinder unter 12 bei uns angeblich nicht alleine Lift fahren dürfen?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Sehr interessant und informativ!

Danke!

 

Warum Kinder bei uns unter 12 Jahre, nicht alleine Aufzug fahren dürfen, weiss ich leider auch nicht.

Deshalb schliesse ich mich dieser Frage auch an und bin gespannt ob das jemand beantworten kann.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Warum Kinder bei uns unter 12 Jahre, nicht
» alleine Aufzug fahren dürfen, weiss ich leider
» auch nicht.

 

weil es das gesetz gibt, daß kinder unter 12 jahren den aufzug nicht allein benützen dürfen. das ist nicht nur bei uns so sondern gilt für jeden aufzug.

 

kinder unter 12 jahre dürfen auch nicht allein mit dem rad auf der straße fahren, ist genau so gesetz.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Das spannende ist aber, daß in fast allen anderen Aufzügen "ab 6" oder einfach garnix steht...

 

Ich glauib halt, daß wenn unsere Kinder vom Dachbad irgendwas holen wollen, sie sicherer die 23 Stock mit dem Aufzug zurücklegen, als zu Fuß durchs Stiegenhaus...

Antworten

HTML 4.01 | Impressum