www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Wohnpark

Viele Bewohner, viele Themen

Themen:

 

Erneut Vandalismus: Sekten-Graffities im C-Block

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

habe mit großer frustration vor etwa 2 wochen die graffities in den liften des c-blocks gesehen, in denen mit spraydose geschrieben "google: share international" stand. seit einigen tagen sind nun erneut graffities auch im eingangsbereich direkt neben dem eingang zum postraum (also neben dem großen acrylbild) in über ein meter grösse aufgetaucht, und somit ist der damit entstandene schaden unnötigerweise um einiges größer geworden.

 

ich hab mich deshalb gefragt, was uns der schmierfink sagen will, und habe den text in google eingegeben. als ergebniss wird eine url von "share international" angezeigt, eine schwachsinnige sekten-artige organisation rund um einen gewissen maitreya, der von seinen diversen erscheinungen berichtet. inwiefern das ganze nun harmlos, lustig oder gefährlich ist kann jeder unter http://www.shareinternational-de.org/ selbst herausfinden.

 

mich persönlich ärgert vor allem, dass dadurch unnötiger schaden entstanden ist, für den letztendlich wiederum die mieter aufkommen müssen. falls jemand mehr über die sache weiß: bitte posten oder mir persönlich schreiben. würde mich sehr interessieren was ihr darüber denkt!

 

michael

Antworten

5 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Der Lift wurde sehr schnell gereinigt und sehr gut.

Der Schriftzug neben dem Postraum ist leider noch da.

Mir ist noch aufgefallen, dass vorne beim Polytechnikum auch Google Share International (aber nur sehr klein) mit einem Edding Stift geschrieben wurde.

Mir sind jedenfalls auch mehr Cams lieber als hohe Kosten für die Entfernung von Graffitis.

Schade, dass es nicht anders lösbar zu sein scheint.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Das Ganze ist wohl an Dummheit nicht zu überbieten! Über die Pickerl in den Aufzügen konnte man ja noch hinwegsehen, die hatten ja nur Etiketten-Größe, aber das Besprühen der Wand (und des Aufzugs) finde ich schon ein

starkes Stück.

Bleibt nur zu hoffen, dass derjenige irgendwie ausgeforscht werden kann, und dann - im Sinne seines gepredigten "Teilens" - der entstandene Schaden mit ihm geteilt wird ... zu einem Prozentsatz von > 100 %.

Vielleicht kann der "Meister" ja selber "erscheinen" und die Eingangshalle säubern ... er wird dies aber vermutlich mehrfach tun müssen, weil er ja (lt. Website) nie länger als 20 Minuten aufkreuzt zwinkerndes Smiley ;)

 

Meine Meinung also: soll jeder sich für Dinge interessieren, die ihm glaubhaft erscheinen, aber andere bitte nicht zwangsbeglücken (wollen).

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

hab mir nun die mit dünnen stift gemalten inschriften beim eingangsbereich C1/C2 west angeschaut und siehe da: hier gehts ebenfalls um diese teilen-sekte... habt ihr in anderen blöcken auch etwas von diesen leuten stehen?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

ich fürchte, daß noch mehr überwachungskameras einesetzt werden müssen, weil die menschen zu blöd sind, um den platz an dem sie wohnen sauber zu halten.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

vielleicht wäre es tatsächlich sinnvoll überwachungskameras in den liften einzubauen, allerdings gefällt mir die idee auch nicht wirklich. was ich an diesen graffities allerdings interessant finde ist, dass hier nicht nur "gemalt" wurde, sondern auch eine message transportiert wurde. und ich denke mal, dass es hier scheinbar eine gruppe von menschen gibt die diese message sicher auch auf andere art und weise transportiert haben. das graffity und die aufkleber/pickerl mit der botschaft "google: share international" habe ich im C1/C2 eingangsbereich und in den liften dieser stiege entdeckt. wo sind noch solche graffities zu finden?

Antworten

HTML 4.01 | Impressum