www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Wohnpark

Viele Bewohner, viele Themen

Themen:

 

Altstoffzentrum

[Mail nur bei Anmeldung], vor 5 Jahren

Ich nutze regelmäßig diesen Ort und entsorge Altpapier, Kunststoff, Biomaterial. Das Eck bei den Kunststoff- und Biotonnen wird als Klo benutzt. Der Boden unter den Glastonnen ist dick mit Schmutz belegt. Zu den Metalltronnen kommt man nur mit tänzelnden Schritten, weil ja der Baustoffcontainer viel Platz braucht. Die Ecke ist auch schön schummrig. Die Anregung, die Tonnen auf die vis a vis Seite umzusiedeln scheint bei HAVIS nicht anzukommen. Meine Meldung bei der Hausverwaltung hat nichts gebracht. Wie sehen das andere "KundInnen"?

Antworten

6 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 5 Jahren

Was ich schon länger bemerke ist dass niemals (die kleinen grünen Kärtchen) kontrolliert wird. Immer wieder parken Firmenautos in der Garage vor dem "Müllplatz" weswegen sich der Verdacht aufdrängt dass Personen und Firmen dort entsorgen die dazu gar nicht berechtigt sind. Zahlen müssen dies dann wohl die Mieter des Wohnparks. Sehe ich das falsch?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 5 Jahren

» Was ich schon länger bemerke ist dass niemals
» (die kleinen grünen Kärtchen) kontrolliert wird.

 

'Niemals' stimmt so nicht. Ich hab' erst kürzlich Keller entrümpelt und war in relativ kurzen Abständen mehrfach dort ... und wurde dann auch (beim 2. oder 3. mal) gefragt, ob ich denn in AltErlaa wohne. Ich hatte zwar den Eindruck, dass man mir auch ohne das grüne Kärtchen geglaubt hätte (weil ich's in meinem Geldbörsel nicht gleich gefunden hab'), aber immerhin wurde ich gefragt.

 

Erstaunt war ich ausserdem, dass mir einer der Reka-Mitarbeiter sofort angeboten hat, ich möge doch mit dem Auto hinein fahren (ich hatte vor dem Tor des Altstoffzentrums geparkt) ... und er hat mir auch sofort geholfen, auszuladen (es waren doch einige sperrige Trümmer dabei).

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 5 Jahren

die Tonnen auf die vis a vis Seite umzusiedeln ist nicht möglich wegen der Abholung der presse(karton) durch den lkw

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 5 Jahren

Ein letzter Versuch: Vis a vis vom Holz-, Stryropor-, Möbellager? Gibt es wirklich keinen besseren Platz als dieses dunkle, schmuddelige Eck?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 5 Jahren

Ich kenne einige Altstoffsammelzentren (z.B. in Simmering und Favoriten, aber auch am Land) und verglichen mit diesen ist unseres sicher das sauberste. Das es nicht immer 1a sauber ist liegt wohl in der Natur der Sache.

 

Aber allein schon die Tatsache, dass man jeden Kontainer mühelos erreicht, das Konzept klar durchschaubar ist und auch die Mitarbeiter wenn man Hilfe braucht immer zur Unterstützung bereit sind unterstreicht die "Qualität" dieser Anlage.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 5 Jahren

Der Vergleich ist ja gut für uns. Aber Verbesserungen sollten trotzdem noch möglich sein, vor allem wenn sie sinnvoll erscheinen.

Antworten

HTML 4.01 | Impressum