www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Wohnpark

Viele Bewohner, viele Themen

Themen:

 

35 Jahre Wohnpark = Ritterfest

[Mail nur bei Anmeldung], vor 6 Jahren

hab gerade in meiner post einen folder gefunden, bei dem es mir gelinde gesagt die socken ausgzogen hat. am cover bereits neben dem vollkommen nach oben hin verzerrten wohnpark ein ritter mit riesen messe, darunter in einer billigen künstlich "alten" schrift "großes ritterfest". blättert man um, so liest man in dieser schrift dann "35 jahre wohnpark alterlaa", das ritterfest kostet 5 glänzende eurolinge pro tag.

 

nicht nur, dass ich es blöd finde für ein fest zugunsten des 35jährigen bestehens des wohnpark alterlaas vom feiernden mieter 5 euro eintritt zu verlangen (!), finde ich es generell vollkommen daneben 35 jahre wohnpark mit einem ritterfest zu begehen. wollte hier ein veranstalter sein ritterfest machen und das 35jährige jubiläum wird verwendet um dem ritterfest mehr publikum zu verschaffen?

 

im inneren dann alles zugepflastert mit biederen fotos von tanzenden burgfräuleins, feuerspeiern, harlekins und in einer großen pfanne brutzelndes undefinierbares fleisch. dazu ein skelett foto und ein dicker mann mit bart und dudelsacktrompete. wohnpark = 35 = skelett, mittelalter und geschmacklose harlekins. was für ein image wird hier erzeugt???

 

35 jahre wohnpark find ich ja mal generell eine gute leistung. ich wohne schon lang hier und fühle mich wohl. unwohlsein beschleicht mich aber meist dann, wenn freunde zu mir kommen und sich der wohnpark verschroben konservativ, kleinkarriert oder veraltet präsentiert. das konzept unserer anlage kann noch immer gut mithalten mit diverser anderer anlagen, voraussetzung ist aber eine kontinuierliche weiterentwicklung, modernisierung und verbesserung einzelner details.

 

35 jahre wohnpark wäre jedenfalls eine schöne chance gewesen etwas auf die beine zu stellen, dass leute von außen hereinlockt und den wohnpark als moderne anlage zeigt. kunst, musik, performance usw. wären geeignete mittel gewesen hier ein signal zu setzen. eine signalwirkung hätte z.b. eine lichtinstallation die den wohnpark in eine farbe taucht, ein laserstrahl aus der mitte des wohnparks der von ganz wien gesehen werden kann oder künstler, die z.b. den A, B und C block mit einer wäscheleine plus wäsche verbinden. ein aufruf in kunstunis oder ein wettbewerb hätte hier viel kreativität und coole ideen bringen können. graz 2003 und linz 2009 haben gezeigt wie man kunst an einen ort bringen kann. auch der wohnpark würde sich hier für eine kurze zeit im rahmen eines geburtstagsfestes eignen.

 

dass den leuten nun nur ein konservatives ritterfest mit 5 euro eintritt einfällt ist ernüchternd und macht mich traurig. das ist nicht der wohnpark mit dem ich mich identifizieren kann. das damit transportiere image stößt mich ab, lässt mich schämen hier zu wohnen. wieder einmal wird eine große chance vertran. schade! was denkt ihr???

Antworten

4 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 6 Jahren

Vielleicht lassen sie dich einen feschen nackten Junker bemalen und du siehst das alles gaaanz anders.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 6 Jahren

ah geh, vielmehr spitzt du wohl auf das burgfräulein! zwinkerndes Smiley ;)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 6 Jahren

» ah geh, vielmehr spitzt du wohl auf das
» burgfräulein! zwinkerndes Smiley ;)

Werde sicher einen Dietrich und Flex mitnehmen, wegen dem Keuschheitsgürtel.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 6 Jahren

das wird man vermutlich auch brauchen wenn man sich die akteure auf den fotos des werbeflyers anschaut...

Antworten

HTML 4.01 | Impressum