www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Plauderei

Das offene Forum ohne Themenvorgabe. Viel Spaß!

Themen:

 

openSUSE 11 Linux Out Now!

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Ich weiss, dass es hier kein Computerforum ist.

Die meisten werden wohl auch Windows auf Ihrem PC installiert haben.

Wer trotzdem mal über den Tellerrand blicken möchte und interessiert ist, hat ab heute die Möglichkeit, sich openSUSE 11.0 Final downzuloaden.

Eine Installation neben Windows (Dualboot) ist möglich.

Wer nichts installieren wil,l kann auch eine Live DVD downloaden wo die Festplatte unangetastet bleibt.

 

Download hier: http://software.opensuse.org/

 

Testbericht hier: http://www.heise.de/open/OpenSuse-11-im-Test--/artikel/109683

Antworten

4 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

sowas - den heutigen Tag hab ich schon zuvor im Kalender schwarz angestrichen...

offen lachendes Smiley :D

 

Na ich wünsch' da allen Leuten viel Spaß bei so einfachen Dingen wie dem Installieren eines Druckers oder eines WLAN-Adapters.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» sowas - den heutigen Tag hab ich schon zuvor im
» Kalender schwarz angestrichen...
» offen lachendes Smiley :D
»
» Na ich wünsch' da allen Leuten viel Spaß bei so
» einfachen Dingen wie dem Installieren eines
» Druckers oder eines WLAN-Adapters.

 

 

Ich habe den gestrigen Tag nicht schwarz angestrichen. zwinkerndes Smiley ;)

Deinem Kommentar nach zu urteilen, hälst du von Linux nicht viel, weil es aus deiner Sicht schwierig ist, Hardware zu installieren.

Dazu kann ich nur aus meiner eigenen Erfahrung nur sagen, dass man einfach vorher, die Hardwarekompatibilitätslisten studieren sollte.

Unter Windows ist das übrgens auch sehr zu empfehlen.

Abgesehen von einer Webcam die nur teilweise lief, (nur Bild, Mikrofon ging nicht) läuft meine komplette aktuelle Hardware ohne Einschränkungen.

Ich habe diese Webcam einfach beim Händler umgetauscht und Voila schon läuft auch diese perfekt mit Skype. zwinkerndes Smiley ;)

Wer sich nicht mit solchen Dingen beschäftigen möchte kann als Alternative zu Windows ja auch mal ein MacOS anschauen.

Ich persönlich finde Apple aber zu teuer, bin mit der Kundenpolitik nicht einverstanden und alles läuft da auch nicht out of the Box.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» Deinem Kommentar nach zu urteilen, hälst du von
» Linux nicht viel, weil es aus deiner Sicht
» schwierig ist, Hardware zu installieren.

Nein, ich halte von Linux generell nicht viel, vor allem auch, weil ich früher sehr viel damit gearbeitet habe und die gestrige Aktion, ein mit-linux-gekauftes Notebook in ein Netz zu hängen und einen Drucker (für den es Linuxtreiber gibt) zu installieren hat in Summe 7 Stunden Arbeit bedeutet.

Warum: Weil der WLAN-Adapter mit dem mitgelieferten Treiber kein WPA unterstützte und der DHCP-Client nicht funktionierte und ich erst in 50 Foren nachlesen mußte, daß wenn das so ist, daß die Build 20080527.1.3 nicht geht, ich die Build 20070909.2.4 nehmen soll, dann geht's; also zumindest die WPA-Sache; Für DHCP muß in einem conf-File nach irgendeinem Eintrag gesucht werden, und der muß entsprechend abgeändert werden, weil da vergessen wurde, ein Timeout einzutragen, was allerdings nur dann relevant ist, wenn man einen Linksys-irgendwas Router verwendet...

 

Und der sch.... Drucker geht immer noch nicht.

 

» Dazu kann ich nur aus meiner eigenen Erfahrung
» nur sagen, dass man einfach vorher, die
» Hardwarekompatibilitätslisten studieren sollte.
» Unter Windows ist das übrgens auch sehr zu
» empfehlen.

Ja, aber den HP-Office-Jet, den ich mir vorgestern gekauft habe, wo "Vista-Treiber inkludiert" draufstand, den hab ich nur angesteckt und die CD eingelegt und fertig.

 

» Abgesehen von einer Webcam die nur teilweise
» lief, (nur Bild, Mikrofon ging nicht) läuft meine
» komplette aktuelle Hardware ohne Einschränkungen.
» Ich habe diese Webcam einfach beim Händler
» umgetauscht und Voila schon läuft auch diese
» perfekt mit Skype. zwinkerndes Smiley ;)
» Wer sich nicht mit solchen Dingen beschäftigen
» möchte kann als Alternative zu Windows ja auch mal
» ein MacOS anschauen.
» Ich persönlich finde Apple aber zu teuer, bin mit
» der Kundenpolitik nicht einverstanden und alles
» läuft da auch nicht out of the Box.

 

Wozu braucht man eine Alternative zu etwas, was perfekt funktioniert?

 

Ich meine, wir haben einen Server und 5 PCs daheim.

Am Server (das ist ein 10 Jahre alter Compaq Deskpro mit 512 MB RAM und 733 MHz-CPU und einer großen SATA-Platte drinnen) läuft ein Windows 2003-Server sowie der IIS und ein SQL2005-Server; der IIS & MS SQL-Server deswegen, weil da ein paar Websites drauf laufen.

 

Auf den PCs und Notebooks läuft XP oder Vista - es gab noch nie mir irgendeiner Hardware ein Problem, alle kennen sich perfekt aus...

 

ja, und die Tatsache, daß ich 380 Euro für sämtliche Softwraelizenzen zusammen gezahlt habe (ok, ich hab sogar 10 MS Office-Lizenzen), tut mir da gar nicht weh - und seit gestern noch weniger...

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Nun in es kann durchaus vorkommen, dass Hardware unter Linux nicht funktioniert.

Daran ist aber nicht Linux schuld, sondern die Hardwarehersteller die Treiber nicht portieren.

Dann kann man leicht sagen unter Windows funktioniert es einfacher... zwinkerndes Smiley ;)

Was verwendest du denn für einen Drucker?

Hast du es schon mit Turboprint probiert?

 

»
» Wozu braucht man eine Alternative zu etwas, was
» perfekt funktioniert?
»

 

Also ich befasse mich natürlich auch mit Windows.

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass es auch unter Windows nicht immer so perfekt funktioniert.

Auch hier ist es dann notwendig, Stunden damit zu verbringen die Ursache rauszufinden.

Linux ist auch nicht perfekt aber wenigstens spare ich mir teure Lizengebühren, DRM-Bevormundung, Phone Home Funktion und bin auch noch sicher vor Viren und Bundestrojanern, die meist für Windows Rechner geschrieben sind.

 

Du hast ja da eine Menge Maschinen laufen.

Sehr interessant. lächelndes Smiley :)

 

 

Bei mir laufen 2 PC's die über das Netzwerk (Arbeitsgruppe) Daten austauschen können.

Auf einem tut openSuSE 10.3, seit 1 Jahr, brav seinen Dienst und ist wirklich schnell.

Will ich etwas installieren aktiviere ich einfach den Paketmanager, hake alles an und fertig.

Keine CD ist notwendig dank Repos.

 

Auf dem anderen, baugleichen PC, meiner Freundin tut Vista nach endlosen Updates, CD Installations Wechsel Orgien, und abschalten von UAC, diversen Diensten und Grafik SchnickSchnack,nun endlich seinen Dienst.

Die Performance ist absolut lahm, aber Vista ist dafür in einigen anderen Punkten komfortabler als XP.

 

Trotzdem würde ich nie mein openSUSE gegen ein Windows tauschen wollen. (jedenfalls privat nicht)

Weil du meinst "Alle kennen sich mit XP und Vista" aus.

Das ist unter Linux auch kein Problem.

Mein 82jähriger Vater konnte Linux auf seinem alten Notebook problemlos bedienen und war sehr zufrieden damit.

Er hat jetzt nur einen neuen Notebook gekauft und da war Vista dabei und auch hier war es kein Problem für ihn mit der Bedienung.

Was ich damit sagen will -ist erst mal alles installiert und konfiguriert kann jeder DAU beide Systeme problemlos bedienen.

 

Wie gesagt wer Linux mal ausprobieren möchte, soll das tun.

Wenn er bei Windows bleiben möchte - ist mir auch recht.

Dann darf man sich aber auch nicht immer über die Microsoft Zwangsgebühr beim PC Kauf und das Microsoft Monopol beschweren. zwinkerndes Smiley ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Antworten

HTML 4.01 | Impressum