www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Plauderei

Das offene Forum ohne Themenvorgabe. Viel Spaß!

Themen:

 

Waste Watcher

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Hallo,

 

gestern haben sie im TV (ORF) einen Beitrag über die Waste Watcher gezeigt.

Ich muss ehrlich sagen, ich bin in meiner Meinung gespalten.

Einerseits finde ich es gut, dass man darauf schaut, dass Müll nicht illegal deponiert wird und Hundegackerl auch ins Sachkerl kommt.

Anderseits bin ich von der massregelnden und teilweise unverschämten Art der Waste Watcher auch wenig begeistert.

So wurde unter anderem gezeigt wie jemand ein Einkaufswagerl, dass jemand anders an sein Auto angelehnt hat, ein Stück weggeschoben hat.

Er konnte auch beweisen, dass er nicht Einkaufen war in diesem Markt!

Die Waste Watcher waren der Meinung, weil er das Einkaufswagerl berüht hat, muss er es auch in den Markt zurückbringen.

Sorry aber das ist dann doch schon wieder etwas übertriebene Ordnungsliebe und Beamtenmentalität -einfach nur unsymphatisch.

Ein bisserl weniger Obergscheit seitens der Beamten hätte es auch getan....

Hier im Wohnpark und Umgebung habe ich übrigens noch keinen Waste Watcher gesehen.

Ich bin jedenfalls in dieser Form von den WasteWatchern nur bedingt begeistert.

Was meint Ihr zu den Waste Wachtern?

Antworten

22 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Sicher brauchen mir mehr Überwachung! Überall ist der Mist schon und wer anständig ist, hat ja nichts zu befürchten. Ich versteh also dieses ewige Gesudere nicht. Mehr Überwachung, mehr Securitate heißt mehr Schutz und Sicherheit. Welcher Anständige Bürger fürchtet sich, daß er bei Mistmalversationen erwischt wird? Niemand. Ich bin gern bereit für dieses Plus an Sicherheit auch mehr Miete zu bezahlen.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Also ich bin nicht bereit mehr Miete zu bezahlen.

Wer Überwachung will soll ins Gefängnis gehen oder U-Bahn fahren. zwinkerndes Smiley ;)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

auf dem weg von meiner wohnung bis zum auto sehe ich neben 5 wild abgestellten großen müllsäcken beim müllschlucker diverse graffitys im lift, einem einkaufswagen beim eingang, wild abgestellten kleinmüll im postraum, zigarettenstummel am gehweg und mehrere zig hundescheissehäufchen im gras vom park sowie diversen wild weggeworfenen müll in den büschen und einer romantisch bei den schrägparkern plazierten batterie kaum irgendwelche vergehen. brauchen wir also waste watcher? aber nein, der mensch ist doch verantwortungsbewusst genug auch ohne autoritäten sein umfeld und die umwelt verantwortungsvoll sauber zu halten!

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Waste Watcher können unmöglich gleichzeitig an allen Orten im Wohnpark sein, wo gerade ein "Müllsünder" aktiv ist.

Es fehlt heutzutage einfach an Respekt vor der Natur und die letzten Genereationen wurden auch zu einer absoluten Wegwerfgesellschaft erzogen.

Reparieren ist megaout - dadurch fällt noch mehr Müll an der dann eben einfach irgendwo deponiert wird.

Bliebe nur noch die totale Überwachung durch Kameras in jedem Winkel des Wohnparks.

Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das ernsthaft jemand haben will.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

solange nicht jeder Winkel nicht kameraüberwacht wird, solange wird es Müllkriminalität und Umweltverbrecher geben. Nur wer selber Dreck am Stecken hat, wird sich gegen eine totale Überwachung aussprechen!

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Also ich habe keinen Dreck am Stecken da ich noch keinen Stock brauche. zwinkerndes Smiley ;)

Auch wenn ich nichts zu verbergen habe muss ich deswegen aber nicht in allen Lebenslagen überwacht werden.

Denn wer garantiert mir, dass nicht die Überwacher Dreck am Stecken haben?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» solange nicht jeder Winkel nicht kameraüberwacht
» wird, solange wird es Müllkriminalität und
» Umweltverbrecher geben. Nur wer selber Dreck am
» Stecken hat, wird sich gegen eine totale
» Überwachung aussprechen!

 

Ich will NICHT und unter keinen Umständen überwacht werden - und schon gar nicht auf Schritt und Tritt.

 

Das hat absolut nichts damit zu tun, daß ich in der nach die Wände beschmiere oder meine Hund vor die Türe gacken lasse - sondern damit, daß ich verlange, daß mein Recht auf Privatsphäre entsprechend respektiert wird.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» ... die letzten Genereationen wurden auch zu
» einer absoluten Wegwerfgesellschaft erzogen.
» Reparieren ist megaout - dadurch fällt noch mehr
» Müll an der dann eben einfach irgendwo deponiert
» wird.

 

nun ja, also selbst wenn es mega-in wäre: weder ein hundekackhaufen, noch ein zigarettenstummel oder eine autobatterie kann einfach so repariert werden. ich glaube auch nicht, dass es "die letzte generation" (=kinder und jugendliche?) war die (abgesehen von den graffities) für diesen mist verantwortlich waren.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Stimmt schon alles kann nicht repariert werden.

Aber schon mal etwas von Bewusstseinsbildung gehört?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das
» ernsthaft jemand haben will.

 

wollen wir es? nein

brauchen wir es? ja

 

 

Der Wohnpark geht die Stadt nix an weil ja hier die Gesiba verwaltet.

Anders ausgedrückt - der Status Quo im Wohnpark bleibt erhalten.

 

das fürchte ich auch.

 

es müßten seitens der hv vielleicht dem sicherheitsdienst mehr rechte gegeben werden, falls das rechtlich gedeckt wäre?

 

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» es müßten seitens der hv vielleicht dem
» sicherheitsdienst mehr rechte gegeben werden,
» falls das rechtlich gedeckt wäre?

Da sist zum Glück rechtlich NICHT gedeckt!

 

Die Securities haben keinen Millimeter mehr rechte als alle anderen Menschen auch - auch wenn sie sich manchmal so aufführen.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

aecommunity@networld.at, Neu seit 38 Min.

 

» Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das

 

» ernsthaft jemand haben will.

 

 

"wollen wir es? nein

 

brauchen wir es? ja"

 

Nun ob wir das wirklich brauchen darüber kann man wohl diskutieren ohne dass man am Ende alle zufrieden stelt.....

 

 

"es müßten seitens der hv vielleicht dem sicherheitsdienst mehr rechte gegeben werden, falls das rechtlich gedeckt wäre?"

 

Der Sicherheitsdienst braucht meiner Meinung nach nicht mehr Rechte.

Aber mehr Personal!

Bis ein einzelner Mann vom Sicherheitsdienst an den Ort eines "Müllvergehens" gelangt ist der Verursacher längst über alle Berge....

Hilfreich wäre auch das bestehende Müllsystem im Wohnpark mal zu überdenken.

Da besteht für mich absoluter Verbesserungsbedarf.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

ich habe es auch gesehen, na gut bei dem einem mit dem wagerl habens "danebenghaut", aber sonst? glaubst du anders geht es?

hast du den"wiener mit dem herz für hunde" vergessen, der am liebsten im voraus bezahlt hätte und den sein hund dann im stich gelassen hätte? ein echter unbelehrbarer. udn den simulanten, dem es auf einmal wieder gut ging, als er hörte, er muß den rettungseinsatz selbst bezahlen?

wir können nicht auf der einen seite verlangen, daß jemand diese arbeit macht und auf der anderen seite psychotherapeutisch geschulte akademiker dafür erwarten :-(

MEINE zustimmung haben sie und ich bin für viel mehr überwachung!!!!!!!!

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Wie gesagt,ich finde es durchaus eine gute Sache mit den Waste Watchern.

Aber das mit den Einkaufswagen fand ich schon ziemlich übertrieben...

Ich bin gegen noch mehr Überwachung.

Sonst können wir uns auch gleich DDR nennen.....

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

ich war vor kurzem beim dem neu geschaffenen mini-einkaufszentrum auf der breitenfurterstraße, da wo der hofer / tako / kik/ fressnapf nebeneinander stehen. ich bin zu meinem auto und hab etwas in den kofferraum gestellt, auf einmal macht es laut "klack" und ein einkaufswagen schrammt mir vorne aufs auto. im gleichen augenblick schau ich nach vor, und eine dame zieht den einkaufswagen wieder von meinem auto weg. ich renn nach vor und sag: "hallo, wo kommt denn der auf einmal her???" und sie nur "der ist doch da schon gestanden!" nur: ich vorher stand SIE da mit ihrem einkauf. es dauerte keine 5 sekunden, und die dame war weg. nicht nur, dass sie mir ihren einkaufswagen auf das auto geknallt hat (oder er ihr da weggerollt ist nachdem sie eingeladen hat), konnte ich es nacher auch noch wegschieben...

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Das ist natürlich eine Frechheit wenn jemand sich so verhält.

Ich kann deine Empörung in diesem Fall gut nachvollziehen.

Ich hätte ähnlich reagiert.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» Hier im Wohnpark und Umgebung habe ich übrigens
» noch keinen Waste Watcher gesehen.

wirst du sobald auch nicht - der Einsatz ist in erster Linie in gewissen "Zunge zeigendes Smiley :Problembezirken" vorgesehen.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Aha - und woher hast du diese Information?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» Aha - und woher hast du diese Information?

 

welche info?

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

bildermacher@gmail.com, vor 3 Std.

 

» Hier im Wohnpark und Umgebung habe ich übrigens

 

» noch keinen Waste Watcher gesehen.

 

wirst du sobald auch nicht - der Einsatz ist in erster Linie in gewissen "Zunge zeigendes Smiley Zunge zeigendes Smiley :Problembezirken" vorgesehen.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Ich glaube, dass er damit recht hat. Die 30 "Sheriffs" werden sich ziemlich "verlaufen", ausserdem werden sich die wohl nur um öffentliche Bereiche/Parks kümmern und den Bereich innerhalb des Wohnparks ignorieren.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Stimmt.

Der Wohnpark geht die Stadt nix an weil ja hier die Gesiba verwaltet.

Anders ausgedrückt - der Status Quo im Wohnpark bleibt erhalten.

Antworten

HTML 4.01 | Impressum