www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Plauderei

Das offene Forum ohne Themenvorgabe. Viel Spaß!

Themen:

 

Abschied vom globalen Dorf

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

hab gerade einen interessanten artikel im online-standard gefunden. es geht um das alterlaa.net und auch der gute albert kommt vor!!!

 

http://tinyurl.com/aenetalbert

Antworten

8 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

hier ist übrigens die gasometer-version dieser diskussion. da können wir nun schauen wer die aktivere community hat zwinkerndes Smiley ;)

 

im übrigen ist es wirr, dass der artikel auf gasometer.cc in der zukunft erscheint. das datum ist nämlich 22.10.2009 (obwohl heute der 21. ist zwinkerndes Smiley ;)

 

http://www.gasometer.cc/index.php?name=PNphpBB2&file=viewtopic&p=49807#49807

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» hier ist übrigens die gasometer-version dieser
» diskussion. da können wir nun schauen wer die
» aktivere community hat zwinkerndes Smiley ;)

 

danke für den Link.

Fazit nach ca. 10 Tagen in diesem Thema:

2 zu 1 Poster

4 zu 1 Postings

 

Ich würde sagen die aenet-Community hat wie ein Einäugiger unter Blinden den Sieg davongetragen zwinkerndes Smiley ;)

 

Albert

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Hi,

 

» hab gerade einen interessanten artikel im
» online-standard gefunden. es geht um das
» alterlaa.net und auch der gute albert kommt vor!!!

 

hey, Du warst aber schnell zwinkerndes Smiley ;)

Ich wollte es auch gerade posten.

 

Einige Kleinigkeiten im Artikel sind falsch. Das eine oder andere hab ich im Wust an Infos vielleicht nicht gut genug erklärt - andere Dinge wurden vielleicht missverstanden.

 

Natürlich hab ich das/die Kartrennen nicht alleine organisiert. Die Idee kam vom Stefan Zagler - damals Obmann des Bewohnerbeirates In der Wiesen. Maßgeblich mitgeholfen hat auch der Ewald Lackner - damals MBR-Obmann in den Osramgründen. Und da gabs noch viele Helfer mehr. WPTV, Brigitte Sack für den TV-Spot, Mieterbeirat Wohnpark, Mieterbeirat Putzendoplergasse, Mieterbeirat Gregorygasse, Leute im KAE damit wir Plakate aufhängen dürfen, Helfer beim Flyer-Verteilen, Leute, die dann vor Ort spontan geholfen haben, ...

 

Eine kleine, schwache Wiederholung gab es zwar, aber meist treffe ich wirklich Leute, die immer danach fragen, aber auf Gegenfrage nie bei einer Wiederholung mithelfen würden - sie haben nicht die Zeit dazu ...

 

Gegeben hats natürlich noch a bisserl mehr, aber soviel ist mir da auch nicht so schnell eingefallen - soviel Platz wäre im Artikel auch nicht gewesen: alterlaa goes schi, Mountainbike-Treff, Lauf-Treff - überlebt hat nur das Entenrennen.

 

Grundsätzlich habe ich gasometer.cc noch nicht gekannt, als ich das aenet im Juni 2000 gestartet habe. Darauf hast Du - bodypainter - mich eigentlich erst aufmerksam gemacht. Damals haben wir uns auch noch nicht wirklich gekannt zwinkerndes Smiley ;)

 

Das mit den Klubs ist fest in die Hose gegangen. My fault.

 

Der Zuckerkranke war sehr wohl einmal beim Community-Treff gewesen. Trotz Angebots ihn künftig Abzuholen und Heimzubringen ist es allerdings zu keiner Wiederholung gekommen. Ein Freund von mir hat zufällig am Gang bei ihm gewohnt. Keine schöne Geschichte ...

 

Albert

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

ich finde es übrigens nicht gut, dass der artikel mit dem tod des zuckerkranken endet. gerade diese geschichte ist PR technisch ein absolutes worst-case-scenario für den wohnpark alterlaa.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» ich finde es übrigens nicht gut, dass der artikel
» mit dem tod des zuckerkranken endet. gerade diese
» geschichte ist PR technisch ein absolutes
» worst-case-scenario für den wohnpark alterlaa.

 

Natürlich ist es ungut, weil es dem Klischee entspricht, dass Großbauten wie dem Wohnpark nur allzu gerne angelastet wird. Dem unreflektierten Leser kann man ohnedies inhaltlich aussparen, was man will - er hat seine vorgefasste Meinung. Der Rest sieht vielleicht einen einsamen Menschen, der es nicht geschafft hat die Angebote seiner Mitmenschen zu nutzen.

 

Zum Tod vom Walter muss ich aber noch einen Vergleich zu einem anderen Todesfall loswerden.

 

Meine Nachbarin ist vor kurzem gestorben - eigentlich sehr überraschend. Letzte Woche war die Beerdigung am Inzersdorfer Friedhof. Sie war keine Liesinger Ur-Einwohnerin (sie war geb. Deutsche).

 

Obwohl sie Wohnparklerin der ersten Stunde war, war es für mich überraschend, wieviele Leute aus dem Wohnpark bei der Beerdigung waren. Viele Leute, die ich nur vom Gesicht her noch aus meiner Kindheit kannte. Dann wieder Leute, die ich kannte, wo ich gar nicht wusste, dass es untereinander eine Freundschaft gab.

 

Sie war im Kinder- und Jugendklub, im Gymnastikklub und im Wohnpark Freizeit Club Mitglied bzw. aktiv tätig.

 

schönes Wochenende

Albert

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

ich erspare mir, familie, freunden und allen nachbarn den friedhofsgang.

meine asche wird im ausland verstreut - gon with the wind lächelndes Smiley :)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

ah, wo? meine mama schwärmt ja asche-verstreu-technisch immer von venedig... zwinkerndes Smiley ;)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

ich bin löwe, was mache ich im wasser?

warum in die ferne schweifen, sieh dasgute liegt so nah!

in österreich nicht erlaubt (eh koar, kostet ja weniger :-() in der slowakei schon!

kann dir gerne adresse geben.

Antworten

HTML 4.01 | Impressum