www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Alt-Erlaa

Themen zur gesamten Gegend (nicht Wohnpark), die in keinen einzelnen Wohnbereich fallen.

Themen:

 

stromverbrauch

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

ich bin jetzt das 3. jahr mit meinem strombezug beim verbund und habe gestern mit einer bekannten den verbrauch und den preis verglichen.

 

mit dem preis bin ich zufrieden, komme pro kwh auf 0,16723 mein verbrauch war im verhältnis sehr hoch. meine bekannte bezahlt bei wien energie 0,19137 € pro kwh, hat aber nur 2.503 kwh verbraucht.

 

würdet ihr mit mir abchecken, ob ich so großzügig im verbrauch bin?

 

seit ich digitales festnetz hab, kann ich den computer nachts nicht mehr vom standby abschalten, da das telefon am gleichen modem hängt, das tv gerät vergesse ich und den radio/receiver kann ich auch nicht abschalten, sonst sind meine gespeicherten programme futsch. es gibt gefrierschrank, eiskasten, microwelle, geschirrspüler, e-herd, waschmaschine und manchmal an heißen sommertagen ein mobiles klimagerät oder/und ventilator.

die beleuchtung besteht aus leuchtstoffröhren und halogenlamperl, glühbirnen nur im bad und im vorzimmer.

 

ich wohne in einer 72 m2 wohnung und hatte im jahr 2008 einen verbrauch von 2.566 kwh, dafür habe ich 429,28 € bezahlt.

 

wie schaut es bei euch aus?

Antworten

16 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 6 Jahren

Hallo,

in solchen Fällen schau ich meist auf stromsparende Möbel und Einrichtungsgegenstände, wie etwa Lampen

http://www.fashion4home.at/lampen.

Dann erlebt man keine böse Überraschung zum Monats-, Turnusende.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» wie schaut es bei euch aus?

 

Ich hab heute endlich meine Stromabrechnung bekommen, bin Dez 2007 eingezogen.

 

Ich habe von Dezember 2007 bis Dezember 2008 1260 kWh verbraucht und habe beim Verbund nun einen neuen Teilzahlungsbetrag von €22. Das sind also etwa 100kWh pro Monat.

 

Ich bin momentan Single, habe 2 Kinds deren Gewand ich auch alle 2 Wochen mal mitwasche, ganz normal einen Kühlschrank mit Tiefkühler, ich koche mehrmals pro Woche, ich habe permanent 4 WLAN-Router für Funkfeuer am Netz. Ich habe nur Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren (warmweisse). Mein Notebook verbraucht glaube ich auch sehr wenig Strom.

Allerdings hab ich keinen Fernseher. zwinkerndes Smiley ;)

 

Steffl

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Ich habe von Dezember 2007 bis Dezember 2008 1260
» kWh verbraucht und habe beim Verbund nun einen
» neuen Teilzahlungsbetrag von €22. Das sind also
» etwa 100kWh pro Monat.

 

gratuliere, du bist sparmeister!!!

 

alle meine freunde und bekannten verbrauchen so wie ich um die 2000 bis 2.500 kwh.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

sorry, aber das posting verstehe ich nicht ganz:

 

- warum kann man den computer nachts nicht ausschalten, wenn man digitales festnetz hat? du kannst den computer sehr wohl ausschalten, und wenn du lust hast sogar das digitale festnetz-kastl. allerdings wird dich dann keiner in der nacht aufwecken und erreichen können.

 

- auch den radio/tv receiver kannst du jederzeit abschalten und komplett vom netz trennen. er verliert KEINE sender, jedenfalls ist das bei mir nicht der fall. ich frag mich auch welche sender du überhaupt meinst, denn die sender der upc box sind fix programmiert, die kannst nichtmal ändern wenn du willst.

 

kann dir jedenfalls nur den tipp geben den computer komplett vom netz zu trennen, da er meist in kombination mit einem tft screen und anderer hardware sehr wohl noch weiter strom zieht.

 

was den standby-strom vom ferneher und co betrifft so kann ich dich nur motivieren dir beim conrad um 5,90 euro ein strom-messgerät zu kaufen. ich bin draufgekommen, dass mein fernseher 12 watt standby hatte und mein alter videorecorder 40. stell dir das bitte vor: 52 watt liefen non stop ohne, dass irgendwas passiert ist!

 

however, ich bin draufgekommen, dass auch kochen recht extrem ist beim stromverbrauch. aber auch hier kann man super sparen. deckel auf den topf = 75% weniger energieverbrauch. weiters: wasser im wasserkocher erwärmen, ist auch eine effizientere form der energienutzung.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» - warum kann man den computer nachts nicht
» ausschalten, wenn man digitales festnetz hat? du
» kannst den computer sehr wohl ausschalten, und
» wenn du lust hast sogar das digitale
» festnetz-kastl. allerdings wird dich dann keiner
» in der nacht aufwecken und erreichen können.

 

war schlecht formuliert, natürlich kann ich den computer ausschalten, aber nicht die steckdose an der er mit einigen anderen geräten steckt, weil es eben nur ein moden (telefon und computer) gibt und ich erreichbar sein WILL!

»
» - auch den radio/tv receiver kannst du jederzeit
» abschalten und komplett vom netz trennen. er
» verliert KEINE sender, jedenfalls ist das bei mir
» nicht der fall. ich frag mich auch welche sender
» du überhaupt meinst, denn die sender der upc box
» sind fix programmiert, die kannst nichtmal ändern
» wenn du willst.

 

MEINE radioprogramme sind weg, ist eben nicht das upc gerät von dem ich rede sondern ein 15 jahre altes

»
» kann dir jedenfalls nur den tipp geben den
» computer komplett vom netz zu trennen, da er meist
» in kombination mit einem tft screen und anderer
» hardware sehr wohl noch weiter strom zieht.

 

wie schon bildermacher erklärt hat, werde ich es wegen dem minimalen verbrauch sicher nicht machen, ich wollte auch keine tipps sondern einen VERGLEICH.

 

normalerweise versteht man mich recht gut, wenn ich etwas schreibe - grrrrrrrrr

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» normalerweise versteht man mich recht gut, wenn
» ich etwas schreibe - grrrrrrrrr

 

man schon, aber frau nicht *harrharrrharrr*

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Und wie ist das mit Kind und Hund?

Verstehen die das richtig? zwinkerndes Smiley ;)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Also, daß man Geld sparen kann, durch Geräte ganz abschalten, ist - sofern die nicht 20 jahre alt sind - ein Blödsinn.

 

Mein fernseher hat einen Standby-Verbracuh von 0,8 Watt. Das macht bei 20 Stunden am Tag nicht mal 6 Kilowattstunden im Jahr - oder ein Euro.

Jedefalls weit weniger, als man Schaden mit Steckerleisten anrichtet.

 

Vergleichswert kann ich keinen anbieten, wir brauchen weit mehr Strom, aber ich habe einen Home-Server, der permanent läuft.

 

sehr viel gebracht tags aber, alle Glühlampen wegzuhauen und durch Sparlampen zu ersetzen.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Was für einen Schaden hast du wenn du Steckerleisten nutzt?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Sie verursachen beim Ein- und Ausschalten Spannungsspitzen, die auf 400 Volt und mehr raufgehen.

Das verringert die Lebensdauer von Schaltnetzteilen - in manchen Fällen zerstört es sie auch.

 

Ich bin selbständiger EDV-Dienstleister und repariere auch PCs, und bei den Hardwareschäden gibts eine ganz klare Häufung von Schäden, wo Geräte an den Steckerleisten hängen. Bei Monitoren hingen (ich erfrag das immer vor dem Rep.Versuch) in 90% der Fällen, bei PCs in 75%.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Danke für die Erklärung.

Vielleicht bist du noch so nett und beantwortest mir noch eine Frage.

 

Ist das auch bei den speziellen " Power Surge"Leisten so, welche Stromschwankungen ausgleichen? (wo auch eine Glasrohrsicherung drinnen ist)

Wohlgemerkt schalte ich meine Stromleisten nie ab.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

Ups - übersehen....

» Ist das auch bei den speziellen " Power
» Surge"Leisten so, welche Stromschwankungen
» ausgleichen? (wo auch eine Glasrohrsicherung
» drinnen ist)
» Wohlgemerkt schalte ich meine Stromleisten nie
» ab.

 

Also - das sind zwei paar Schuhe. Die Glasrohrsicherung schützt vor zu hohem Strom, aber nicht vor zu hoher Spannung.

 

Da es so ist, daß der Strom kleiner wird, je höher die Spannung ist, schützt eine Siocehrung in diesem Fall nicht.

 

Dann gibts auch noch die Sache mit dem "Blitzschlagschutz" - da ists so, daß eine Sicehrung ausgelöst wird, wenn eine klare Überspannung reinfahrt. Das muß aber schon recht deutlich sein, sonst löst das Ding nicht aus.

 

Spannend wäre es ja auch, wenn mal - wenn wieder mal 2 Stiegen auf ein paar Stunden den Strom abgeklemmt bekommen, alle Leute den Herd aufdrehen würden. Ich denke, es würde nicht gelingen, den Strom wieder aufzuschalten.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 8 Jahren

» Also, daß man Geld sparen kann, durch Geräte ganz
» abschalten, ist - sofern die nicht 20 jahre alt
» sind - ein Blödsinn.
»
» Mein fernseher hat einen Standby-Verbracuh von
» 0,8 Watt. Das macht bei 20 Stunden am Tag nicht
» mal 6 Kilowattstunden im Jahr - oder ein Euro.
» Jedefalls weit weniger, als man Schaden mit
» Steckerleisten anrichtet.

 

danke, das ist beruhigend und dies info bekommt man eingentlich nie.

 

» sehr viel gebracht tags aber, alle Glühlampen
» wegzuhauen und durch Sparlampen zu ersetzen.

 

wie gesagt, nur im bad - da halte ich mich nicht so lange auf und die sind (5 stück zu je 25 W) im spiegel eingebaut, also wenig chance und vor allem kein wille, mir die optik zu zerstören durch sparlampen. im vorzimmer brauche ich das licht auch gleich wenn ich in die wohnung komme und nicht erst nach einer aufwärmphase bis die ihre volle kraft entwickeln, denn da bin ich schon wieder weitergegangen.

 

Antworten

HTML 4.01 | Impressum