www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Alt-Erlaa

Themen zur gesamten Gegend (nicht Wohnpark), die in keinen einzelnen Wohnbereich fallen.

Themen:

 

hochfrequenzpfeifen

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

weiß bitte jemand, ob diese hochfrequenzpfeifen nur zum hundeabrichten geeignet sind, oder ob man damit auch die quälend ätzenden blöd vor sich hintschiependen spatzen vertreiben kann?

seit wann hat das tierfachgeschäft im kaufpark zu?

Antworten

27 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Apropos Geschäft zu - was kommt da jetzt eigentlich rein?

Ich finde es auch bedauerlich, dass die Geschäfte in der Wiesen fast alle zugesperrt haben.

Und statt dem Praktiker gibt es auch noch immer nix neues.

Eigentlich armselig, dass die Entscheidungsträger sich noch nicht geeinigt haben.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» Eigentlich armselig, dass die Entscheidungsträger
» sich noch nicht geeinigt haben.

Da gibts nichts zum einigen, da ist kein Interessent da, wer nimmt das, für den einen zu groß und den anderen zu klein, noch dazu ohne Klimaanlage.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

»
» » Eigentlich armselig, dass die Entscheidungsträger
» » sich noch nicht geeinigt haben.
» Da gibts nichts zum einigen, da ist kein
» Interessent da, wer nimmt das, für den einen zu
» groß und den anderen zu klein, noch dazu ohne
» Klimaanlage.

 

 

Sorry aber hat man nicht schon bei der Planung der Geschäfte, in der Wiesen mal erhoben ob da überhaupt ein Bedarf besteht?

Wenn nicht, dann nenne ich das Fehlplanung.

Das gilt auch für das leere Praktiker Lokal.

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» » da ist kein
» » Interessent da, wer nimmt das, für den einen zu
» » groß und den anderen zu klein, noch dazu ohne
» » Klimaanlage.
»
»
» Sorry aber hat man nicht schon bei der Planung
» der Geschäfte, in der Wiesen mal erhoben ob da
» überhaupt ein Bedarf besteht?
» Wenn nicht, dann nenne ich das Fehlplanung.
» Das gilt auch für das leere Praktiker Lokal.
»

Schon einmal in Erwägung gezogen das bei manchen Projekten dieser art es gar keine Absicht war Gewinn zu machen zwinkerndes Smiley ;)

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» »
» Schon einmal in Erwägung gezogen das bei manchen
» Projekten dieser art es gar keine Absicht war
» Gewinn zu machen zwinkerndes Smiley ;)
»
»

 

 

Ja natürlich.

Mir wurde auch schon zugetragen, dass z.B der Vermieter der Geschäftslokale sowieso eine EU-Förderung kassiert auch wenn die Lokale leerstehen.

Dafür sind die vermieteten Lokale sauteuer....

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» Ja natürlich.

» Mir wurde auch schon zugetragen, dass z.B der
» Vermieter der Geschäftslokale sowieso eine
» EU-Förderung kassiert auch wenn die Lokale
» leerstehen.
» Dafür sind die vermieteten Lokale sauteuer....

 

Bei so einem Schmarrn muss ich mich jetzt auch zu Wort melden. Das ist nämlich so ziemlich der größte Unsinn, den ich je gehört habe. Wie bitte sollte dies funktionieren? - Wenn dieses Projekt mit EU-Geldern gefördert worden wäre, dann würde an jeder Ecke eine große Tafel stehen, wo steht, dass dieses Projekt aus EU-Geldern gefördert wurde. Seltsamerweise kann man bei den einzelnen Anlagen lediglich ersehen, dass diese Objekte gemäß Wohnbauförderung der Gemeinde Wien errichtet wurden; die EU ist mit Sicherheit die letzte Körperschaft, die auf eine derartige Ehrung verzichten würde.

 

Ich bin bei Gott kein Freund des Mehrheitseigentümers der Wiesenstadt-Anlage (Conwert) - eher genau das Gegenteil; aber das muss zu deren Verteidigung gesagt werden.

 

Wenn jemand an den leerstehenden Geschäften (bei uns soll sich in der nächsten Zeit einiges zum Positiven ändern; mehr dazu aber erst wenn es fix ist) schuld ist, dann vor allem die Bezirksvorstehung bzw. die Stadtentwicklung. Denn wie kann man verschiedene Bauträger mit dem Bau der einzelnen Anlagen beauftragen, ohne dass diese aufeinander abgestimmt sind? (Stichwort: keine durchgehende Geschäftsfläche zw. Erlaaer Platz und AHS)

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

Na da bin ich ja mal gespannt ob sich da bald was zum Positiven ändert.

Wenn das mir zugetragene falsch war ok.

Dann hat mein Informant wohl auch nur "Gschichtln" erzählt. zwinkerndes Smiley ;)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

die geschäfte sind leer, weil es an diesen orten zu wenig laufkundschaft gibt. aber was haben sich die architekten erwartet? dass die bewohner einer 4-stöckigen bebauung ausreichen um diverse geschäfte am leben zu erhalten? das hat der harry glück schon richtig erkannt: es wäre zwar sicher urbaner gewesen die sockel für geschäfte zu verwenden, aber letztendlich hätte es sich trotzdem nicht gerechnet. schade nur, dass die leeren geschäfte in der wiesn kein sehr angenehmes flair erzeugen.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» die geschäfte sind leer, weil es an diesen orten
» zu wenig laufkundschaft gibt. aber was haben sich
» die architekten erwartet? dass die bewohner einer
» 4-stöckigen bebauung ausreichen um diverse
» geschäfte am leben zu erhalten?

 

 

Da gebe ich dir voll und ganz recht.

Deshalb bin ich auch der Meinung,dass es sich hier um genau die gleiche Fehlplanung handelt wie schon bei der Brücke....

Ausserdem waren durchaus schon Geschäfte da, die Laufkundschaft bringen.

Ich denke da an den Libro, den Bipa.

Vielleicht sollte man einen Sexshop aufsperren? zwinkerndes Smiley ;)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» Ausserdem waren durchaus schon Geschäfte da, die
» Laufkundschaft bringen.
» Ich denke da an den Libro, den Bipa.

Schlechte Beispiele, da beide Geschäfte recht gut gingen (BIPA ging genausogut bzw. genausoschlecht wie jener im Kaufpark). Hier gibt es einen anderen Hintergrund, warum diese Geschäfte zusperrten:

Libro: Musste viele Filialen schließen, um den Konkurs abzuwehren. Für jede Filiale wurde eine einfache Renditenrechnung angestellt. Die Wiesenstadt-Filiale war zu dem Zeitpunkt recht neu und konnte daher die geforderte Rendite nicht erreichen, daher wurde zugesperrt.

BIPA: Nachdem BIPA im Kaufpark eine größere Geschäftsfläche zugestanden bekommen hat war klar, dass die Wiesenstadt-Filiale zugesperrt wird.

 

Ein besseres Beispiel wäre Niedermeyer gewesen, denn der hat tatsächlich zugesperrt, weil nicht wirtschaftlich. Aber dieser Niedermeyer war in der Tat eine Katastrophe. Schlechteste fachliche Kompetenz (meistens waren nur Lehrlinge anwesend, die wahrscheinlich nicht einmal den Unterschied zw. CD und DVD kannten; das Sortiment (zumindest was die Filiale auf Lager hatte) war ebenfalls eine Katastrophe - in einem derartigen Geschäft möchte ich etwas sofort haben und nicht auf Bestellung, denn sonst kann ich mir die Ware gleich im Internet bestellen und zahle wesentlich weniger ...

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

 

 

 

Also ich habe nicht oft etwas vom Niedermeyer benötigt.

Ich finde auch, dass Niedermeyer immer teurer ist als der Durchschnitt.

Nur wenn ich dort einkaufen war, dann war ich zufrieden.

Meistens waren es eh nur Dinge wie Rohlinge, Kabel, Batterien...

Die fachliche Kompetenz war meiner Meinung nach nicht überragend aber auch nicht so schlecht.

Im Blödmarkt habe ich da schon schlimmeres Personal erlebt.

Nn dieser Niedermayer Filiale, waren die Mitarbeiter auch immer sehr kulant inpunkto Rückgabe von Artikeln.

Klar ist natürlich, dass auf so einer kleinen Geschäftsfläche nicht so ein grosses Sortiment lagernd ist.

Wenn mal etwas nicht lagernd ist bestelle ich es aber auch selber im Internet. zwinkerndes Smiley ;)

 

Insgesamt gesehen hätte der Niedermeyer im Kaufpark bleiben sollen. (war ja mal im 1. Stock)

 

Nun geht es aber darum was in Zukunft mit den leeren Geschäftslokalen passieren soll.

Ewig leer bleiben kann auch nicht die Lösung sein...

Mir ist z.B vor kurzem aufgefallen, dass neben dem Bipa ein dm Markt nicht schlecht wäre - der könnte ja z.B in das ehemalige bipa Lokal in der Wiesen einziehen.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

das neue vorliegende Konzept ist gut - Laufkundschaft müsste damit möglich sein.

 

Der Stadtentwicklungsbereich "In der Wiesen" ist groß genug, um lokale Geschafte ein gutes Leben zu sichern. Ich kann mich nur wiederholen: Die Architekten haben es leider verabsäumt, eine einheitliche und durchgehende Geschäftsfläche entlang der A.Baumgartner Str. zur Verfügung zu stellen. Davon hätten auch die anderen Geschäfte profitiert.

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» sichern. Ich kann mich nur wiederholen: Die
» Architekten haben es leider verabsäumt, eine
» einheitliche und durchgehende Geschäftsfläche
» entlang der A.Baumgartner Str. zur Verfügung zu
» stellen. Davon hätten auch die anderen Geschäfte
» profitiert.
»

 

 

Ob das so gut gewesen wäre eine durchgehende Geschäftsfläche?

Wohin mit den ganzen Autos?

Parkplätze sind jetzt schon Mangelware im Grätzl.

Besser wäre es gewesen da gar keine Geschäfte zu machen und dafür den Kaufpark mal zu modernisieren.

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

naja, es gibt/gab doch eh einige geschäfte entlang der anton baumgartner straße. aber ich glaube nach wie vor, dass zu wenige kunden in der nähe waren. wieviele kunden braucht ein blumengeschäft oder eine tiefkühl-produkte firma? und wieviele wohnen in der wiesn? und wieviele haben daran interesse in eben diesen geschäften einzukaufen? im kaufpark gibt's 10.000 bewohner, und selbst da kommt muß sich ein blumengeschäft sehr anstrengen um zu überleben.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» naja, es gibt/gab doch eh einige geschäfte
» entlang der anton baumgartner straße. aber ich
» glaube nach wie vor, dass zu wenige kunden in der
» nähe waren. wieviele kunden braucht ein
» blumengeschäft oder eine tiefkühl-produkte firma?
» und wieviele wohnen in der wiesn? und wieviele
» haben daran interesse in eben diesen geschäften
» einzukaufen? im kaufpark gibt's 10.000 bewohner,
» und selbst da kommt muß sich ein blumengeschäft
» sehr anstrengen um zu überleben.

 

 

Jedes Geschäft, auch mit ausreichendem Fliesspublikum, muss sich heute anstrengen um zu überleben.

Der Mitbewerb schläft nicht.

Ich habe durchaus Interesse im Kaufpark oder der Wiesen einzukaufen.

Denn nicht jeder hat ein Auto und kann in diverse Einkaufstempel fahren bzw. wenn mal eben was braucht ist es auch praktisch wenn man es im lokalen Grätzl bekommt.

Da kann ich wohl nicht der einzige sein der so denkt oder?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» Ob das so gut gewesen wäre eine durchgehende
» Geschäftsfläche?
» Wohin mit den ganzen Autos?
» Parkplätze sind jetzt schon Mangelware im
» Grätzl.

Garage

 

» Besser wäre es gewesen da gar keine Geschäfte zu
» machen und dafür den Kaufpark mal zu
» modernisieren.

Und wie soll das funktionieren? Privatier A verzichtet auf Geschäfte und schenkt Pivatier B Geld, damit er sein Einkaufzentrum modernisieren kann?

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» Garage

 

Ja nur diese Garagen sind alle zu klein dimensioniert. zwinkerndes Smiley ;)

Da hätte man grössere bauen müssen wenn man vorhat Geschäfte zu installieren.

 

 

» Und wie soll das funktionieren? Privatier A
» verzichtet auf Geschäfte und schenkt Pivatier B
» Geld, damit er sein Einkaufzentrum modernisieren
» kann?
»
»

 

Ich verlange ja nicht, dass jemand auf etwas verzichtet.

Aber es gibt ja im Kaufpark eine Kommission.

Abgesehen von internen Machtspielchen fehlt mir hier was dieser Personenkreis für die Kunden sonst tut.

Eine Möglichkeit wäre z.B eine Umfrage zu starten was den Bewohnern im Kaufpark und der Wiesn fehlt.

Ja ich weiss 2 getrennte Projekte aber sicher machbar.

Ausserdem sind Synergien immer recht fruchtbar....

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

SUPER .........

daß euch so viele problemlösungen für die verdammten vögel eingefallen sind , grrrrrr

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

selbst ist die Frau Zunge zeigendes Smiley :P

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

so, die deppaten schreienden tschieper haben sich von selbst verschüst, jetzt zwitschern wieder die meisen, ein wohlklang.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

der kaufpark hat mit "in der wiesn" nix zu tun. was der betreiber von "in der wiesn" machen hätte können wäre einfach auf die geschäfte zu verzichten und gemeinschaftsräume oder kindergarten etc. unterzubringen. aber das konzept der architekten war es ja so urban wie möglich zu sein, und zur urbanität gehören auch autos und geschäfte (was schade ist, denn eigentlich hätte hier der wohnpark sehr schön remixt und gespiegelt erweitert werden können)...

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» der kaufpark hat mit "in der wiesn" nix zu tun.

warum antwortest du das mir? Nichts anderes habe ich ja geschrieben.

 

» was der betreiber von "in der wiesn" machen hätte
» können wäre einfach auf die geschäfte zu
» verzichten und gemeinschaftsräume oder
» kindergarten etc. unterzubringen.

Kindergärten gibt es genug in der Umgebung und Gemeinschaftsräume ebenfalls - und die stehen die meiste Zeit leer.

 

» geschäfte (was schade ist, denn eigentlich hätte
» hier der wohnpark sehr schön remixt und gespiegelt
» erweitert werden können)...

Na aber Gott sei Dank nicht! Der WP als Hochhausungetüm reicht.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

grrrrrrrrrrrrrr

und was ist mit meinen verdammten vögel?

bitte bis dienstag hätte ich gerne eine lösung zwinkerndes Smiley ;) jetzt fahr ich eh weg.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» und was ist mit meinen verdammten vögel?

Ist sicher auch für deine Vögel geeignet

http://www.youtube.com/watch?v=gj0rk9zLDXE

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

tja, ich wäre normalerweise für eine garage, wir gehen hier unter vor so vielen autos. aber angesichts des ölpreises werden die privatautos wohl (hoffentlich) abnehmen?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» tja, ich wäre normalerweise für eine garage, wir
» gehen hier unter vor so vielen autos. aber
» angesichts des ölpreises werden die privatautos
» wohl (hoffentlich) abnehmen?

 

Wo bitte möchtest du da eine Garage?

Diverse Park & Ride Garagen werden von den Autofahrern nur mässig angenommen und sind nie voll ausgelastet.

Deshalb halte ich es nicht für sinnvoll noch eine Garage zu bauen.

 

Ich würde mich auch drüber freuen wenn der Autoverkehr abnimmt.

Die Geräuschbelastung auf der A-Baumgartner-Strasse ist manchmal ziemlich hoch.

Da würde ich mir mal wünschen, dass eine "Leise Asphalt" gemacht wird um die Abrollgeräusche der Fahrzeuge zu reduzieren.

So wie beim PC wo man ja auch Dämmatten einbauen kann. zwinkerndes Smiley ;)

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 9 Jahren

» weiß bitte jemand, ob diese hochfrequenzpfeifen
» nur zum hundeabrichten geeignet sind, oder ob man
» damit auch die quälend ätzenden blöd vor sich
» hintschiependen spatzen vertreiben kann?

 

keine ahnung

 

» seit wann hat das tierfachgeschäft im kaufpark
» zu?

 

April

 

lg Albert

 

Antworten

HTML 4.01 | Impressum