www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Alt-Erlaa

Themen zur gesamten Gegend (nicht Wohnpark), die in keinen einzelnen Wohnbereich fallen.

Themen:

 

Freies Funk-Netzwerk funkfeuer.at

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Hi,

an alle EDV-Interessierten und Bastler:

 

Es gibt einen sehr interessanten Verein in Wien, der ein freies Netzwerk mit Funk aufbaut. Dh die komplette Infrastruktur ist funkgebunden und ist nicht an lokale Internetanbindungen angewiesen - obwohl man in nicht ausgebauten Gebieten mit einer lokalen Internet-Anbindung starten kann.

 

Der Verein hat eine zentrale Anbindung ans Internet in der Innnenstadt.

 

Hier die URL:

www.funkfeuer.at

 

Würde mich freuen, wenn das Netzwerk in Alterlaa und darüber hinaus Nutzer findet!

 

Gerne unterstütze ich bei Finden des Netzwerkes, schaut Euch mal das "Montagstreffen" dort an und lasst es mich wissen!

 

Steffl zwinkerndes Smiley ;)

Antworten

14 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Der Gedanke seinen Internetanschluss zu teilen,ist ja grundsätzlich sehr gut.

Nur als Chello Kunde ist das nicht möglich da die UPC´ler sofort ein böses Email schicken wenn man auch nur 0,1MB zuviel an Traffic verbraucht als im Paket enthalten. (Fair Use)

Auf die Idee, dass man vielleicht einfach den Mehrverbrauch pro MB an den Kunden verrechntet sind die noch nicht gekommen....

Dazu kommt noch, dass sicher die Stromkosten steigen würden wenn der Rechner die ganze Zeit läuft und auch der Hardware-Verschleiss höher ist. Die Netzteile heutiger Rechner haben ja gerne mal 550 Watt da sonst die stromhungrigen Grafikkarten nicht funktionieren....

Also eigentlich für mich als Privatperson nur aus Usersicht interessant. Die Infrastruktur sollen Firmen zur Verfügung stellen.

Die können das auch sicher von der Steuer absetzen.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Hi X33,

 

1.) für Funkfeuer brauchst Du kein chello, hast kein Trafficlimit und womöglich sogar mehr Bandbreite. Natürlich hast Du aber auch niemand anders als dich selbst, wenns Probleme gibt. All das natürlich nur unter der Voraussetzung, dass Du in einem Gebiet bist, wo Du Empfang reinbekommst. So habs ich jedenfalls verstanden.

2.) Um einen Knoten hinzuzufügen ist ein Rechner eher die allerletzte Möglichkeit. Es gibt WLAN-Router von Linksys, die man etwas modifizert und das wars (Kosten rd. 100,- Euro glaub ich). Ich denke, die liegen - wie bei solchen Teilen üblich - in sehr geringen Bereichen, was den Stromverbauch betrifft.

3.) Vielleicht willst Du Dir einmal einen meiner Mac Minis ansehen. Ich hab MacOS X, Windows und Linux auf Ihnen laufen. Sie brauchen etwa 35 W haben wir letztens gemessen und nehmen es von der Rechenleistung wohl mit vielen gängigen Rechnern locker auf (bis zu Core 2 Duo 2,33 GHz möglich!). Bald werde ich übrigens auch den aenet-Server auf einen MacMini umstellen. Der Unterschied: 35 statt 150 W!

 

lg Albert

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Hallo Albert,

 

also wenn ich dich richtig verstanden habe dann sind die Linksys Router mit Linux Firmware modifiziert. Über das Backbone welches im 1. Bezirk (Multiprovider Network) mit den Routern verbunden ist brauche ich also nix von meinem eigenen Traffic bei Chello.

100 Euro für einen Router und dadurch geringer Stromverbrauch - gut ok eine geringe Investition.

Vom praktischen Nutzen bin ich aber deshalb nicht überzeugt.

Ausser, dass ich defacto einen Zugang zum WWW über WLAN zur Verfügung stelle - was habe ich sonst davon? (ja so bin ich halt denke auch an meinen Vorteil zwinkerndes Smiley ;) )

 

Mac Mini mit allen Betriebssystemen?

Du hast dich wohl intensiv mit Bootcamp beschäftigt. zwinkerndes Smiley ;)

Das hätte ich dem kleinen Mac mini gar nicht zugetraut, dass er für sowas zu gebrauchen ist.

Wäre wirklich mal interssant, das in Betrieb zu sehen.

 

Wegen deiner Korrektur:

Falls du eine Platte mit 10000 RPM an einen grossen Server anhängst (ich nehme mal an WD Raptor) - ja da braucht es etwas mehr Strom. Auch sind diese Festplatten nicht gerade leise.

Aber schnell sind die auf jedenfall. Zunge zeigendes Smiley :P

Das habe ich in meiner ersten Antwort auch gemeint, dass mir hier der Stromverbrauch zu hoch wäre da ein Server normalerweise immer online ist (ausser Wartung die mittels HotPlug nicht mögich ist, Ausfall)

Das Projekt an sich finde ich aber rein technisch gesehen (bin ja ein EDV-Mensch) interessant.

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Hi X33,

 

» Ausser, dass ich defacto einen Zugang zum WWW
» über WLAN zur Verfügung stelle - was habe ich
» sonst davon? (ja so bin ich halt denke auch an
» meinen Vorteil zwinkerndes Smiley ;) )

 

In dem Punkt geb ich dir schon recht - hab ja in erster Linie bei Technik und Aufwand widersprochen.

 

Gerade wegen der Anwendungsmöglichkeiten hab ich ja schon dem Stephan geantwortet. Denn soweit ich weiß, ist es als offenes Netz gedacht, dass mehr als Internet-Anschluss bietet. Konkretes hab ich aber auch nicht rausfinden können. Ich werd ihm mal mailen ...

 

Wie gesagt, mir wäre eingefallen WPTV-Beiträge direkt abrufbar zu machen. Dann braucht man nicht mehr das Programm am aenet bemühen und den richtigen Zeitpunkt abwarten, sondern man sucht sich einfach raus, was einen interessiert.

 

Außerdem könnte man so auch das WPTV in die Wiesenstadt usw. bringen. Denn über Telekabel geht es technisch kaum (andere Kopfstation) und per Internet ist der Traffic momentan doch noch ein Problem.

 

» Mac Mini mit allen Betriebssystemen?
» Du hast dich wohl intensiv mit Bootcamp
» beschäftigt. zwinkerndes Smiley ;)

 

Viel Beschäftigung mit Bootcamp ist nicht notwendig - Mactypisch watscheneinfach. Das Problem hatte ich eher mit Linux. Auf den Macs läuft derzeit nur Red Hat ohne Hackerei. Davon hab ich aber schnell Abstand genommen und einen Weg ausgetüfftelt, um doch mein SuSE mit dem Bootloader von Red Hat zum Laufen zu bringen.

 

» Das hätte ich dem kleinen Mac mini gar nicht
» zugetraut, dass er für sowas zu gebrauchen ist.
» Wäre wirklich mal interssant, das in Betrieb zu
» sehen.

 

Jederzeit gerne. Einfach im Kaufpark auf Top 55 vorbeischauen.

Momentan läuft der Mac Mini als File- und Mailserver fürs Büro mit 2 x 300 GB Raid 0 im eSATA-Gehäuse.

 

Und dann gibts auch Mac Minis als DTP-Arbeitstier mit 2 Bildschirmen zu bewundern. Falls das verlockend klingt zwinkerndes Smiley ;)

 

»
» Wegen deiner Korrektur:
» Falls du eine Platte mit 10000 RPM an einen
» grossen Server anhängst (ich nehme mal an WD
» Raptor) - ja da braucht es etwas mehr Strom. Auch

 

genau die ist jetzt schon im bestehenden Server.

 

» sind diese Festplatten nicht gerade leise.
» Aber schnell sind die auf jedenfall. Zunge zeigendes Smiley :P

 

Die Lautstärke kommt momentan eher von den Racks und den großen Lüftern für die Opteron-Server. Super Maschinen, aber ich freu mich schon wenn der Server-Schrank weg ist und zwei Mac Minis mit kleinen externen Gehäusen auf einem kleinen Regal stehen.

 

Kennst Du ürbigens das: http://www.macminicolo.net/

 

schönen Abend

Albert

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Guten Morgen Albert,

 

deine Idee Videobeiträge direkt abrufbar zu machen finde ich nicht schlecht.

Erinnert mich ein bisserl an Video on Demand Angebote (AON und Co)

Nur in diesem Fall sind die Videos natürlich kostenlos. zwinkerndes Smiley ;)

Das man dadurch auch einen grösseren Personenkreis (Wiesenstadt) ansprechen kann - auch das finde ich gut.

 

Ich habe Bootcamp noch nie selber ausprobiert.

In diversen Artikeln habe ich aber schon drüber gelesen.

Der Umgang damit scheint wirklich nicht sehr schwierig zu sein.

Ja der Pinguin - man hat am Anfang echt das Gefühl 0 Ahnung von einem PC zu haben.

Manchmal ist es auch etwas nervig wenn man eigentlich nur arbeiten will und irgendwas genau dann nicht funktioniert....

Trotzdem mag ich OpenSuSe auch wegen des Komforts. (Yast)

Red Hat ist nicht so mein Fall da ich auch KDE lieber mag als Gnome....

 

Falls ich mal Zeit habe schaue ich eventuell mal vorbei. Danke für dein Angebot.

 

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.

 

mfg

 

Kurt

 

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Hallo Kurt,

 

» deine Idee Videobeiträge direkt abrufbar zu
» machen finde ich nicht schlecht.

 

Naja, ich werd schauen, ob ich selbst mal Zeit und Lust für einen eigenen Knoten aufbringen werde ... vielleicht finden sich noch ein paar Leute dann machts mehr Spaß und man steht mit seinen Fragen vielleicht nicht so alleine da.

 

» Manchmal ist es auch etwas nervig wenn man
» eigentlich nur arbeiten will und irgendwas genau
» dann nicht funktioniert....

 

Das geht mir aber nicht nur mit Linux, sondern auch mit Windows (no na) und mit Mac OS X so (na schau).

 

Ich sag immer: Computer sind ein klumpert egal was drauf läuft zwinkerndes Smiley ;) Naja, sie machen nur, was ihnen aufgetragen wird, so wie einst HAL 9000 *g*

 

» Trotzdem mag ich OpenSuSe auch wegen des
» Komforts. (Yast)

 

Ich Naivling hab ja geglaubt bei Red Hat wirds irgendein Pendant geben. Da war ich schnell wieder zurück bei Suse *hihi*

 

Ich hab ja keine Angst vor der Kommandozeile, aber das war mir dann zu mühselig. Wenn mans einmal raus hat, ist es sicher kein Thema, aber den Nerv hab ich dann nicht, wenns mal schon so einfach ging.

 

» Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.

 

Ebenfalls und tschüss.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Hallo Albert,

 

klar macht es mehr Spass so einen W-LAN Knoten aufzubauen wenn sich da mehr Leute zusammenfinden.

Man muss halt aufpassen, dass man sich nicht selber dabei verknotet. zwinkerndes Smiley ;)

Ich werde auf jedenfall interessiert beobachten wie sich dieses Projekt so entwickelt.

Ja da stimme ich dir zu.

Egal welches OS auf einem Rechner läuft.

Jedes Betriebssystem hat so seine Schwächen und seine Vorteile.

Hal 9000 oder auch der Schiffscomputer der Enterprise sind da keine Ausnahme. zwinkerndes Smiley ;)

 

Ja diese Erfahrung musste ich auch machen.

Wenn man OpenSuSe mal kennt und ein bequemer Mensch ist (so wie ich *hihi) mag man keine andere Distribution mehr.

Mandriva ist ähnlich komfortabel - allerdings ist mir hier die Sache mit den Paketquellen (URPMI)nicht so symphatisch wie bei OpenSuSe. (Smart oder Yast Paketmanager)

Puristen werden jetzt aufschreien und Ihr Gentoo und Debian hochhalten - sind auch gut aber nix für mich... zwinkerndes Smiley ;)

Ich habe auch keine Angst vor der Kommandozeile - aber jeden Sch... mag ich auch nicht zu Fuss erledigen.

Nun gut ich bin mal gespannt...

 

mfg

 

X33

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Hi,

ich muss mich etwas korrigieren.,

 

Die 35 W für meine Desktop-Mac-Minis stimmen. Nur für den Server kommt noch ein wenig für die Platte mit 10000rpm dazu, nachdem ich da etwas leistungsfähigeres extern per eSATA anhänge. Dafür fällt halt die interne Platte weg ...

 

lg Albert

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Hi nochmal,

 

was mir da noch einfällt. Vielleicht erzählst Du mal, was es Interessierten in ganz Alt-Erlaa bringt, warum sie mitmachen sollen. Ich glaub schon, dass es da einiges gibt, nur tu ich mir selbst etwas schwer mehr als Internetanbindung zu sehen. Hab natürlich Homepage usw. gesehen und gelesen ...

 

Gerade die Internetanbindung wird hier nicht viele hervolocken - zumal man ja lieber den chello-Support quält als sich selbst, wenns nicht funktioniert.

 

Aber es ist ja mehr als Internetanbindung. Vielleicht kann man damit etwas mehr für das Thema interessieren ...

 

Albert

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Hallo Stephan,

 

zum Thema sinnvolle Anwendungen ist mir was eingefallen.

 

Vielleicht wäre das ein Weg, das WPTV in die Wiesenstadt und das umliegende Alt-Erlaa zu bekommen?

 

Im Radio-Orange Mitschnitt war ein Wert um die 1,8 MByte/Sek als realistisch genannt. Da wäre sogar eine Übertragung in DVD-Qualität in Reichweite ...

 

Zumindest könnte man einzelne Beiträge direkt abrufbar und damit vom Programm unabhängig machen. Das würden sicherlich auch einige Wohnparkler schätzen.

 

lg Albert

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Hi Albert,

 

das mit dem Streamen ist eine super Idee, da interner Traffic innerhalb des FF Netzes ja nicht über die zentrale Anbindung geroutet wird sondern wegen des OLSR-Routings nur zwischen den Routern - mit guten Antennen kriegt man da sicher eine super Connection zusammen.

 

Wie schon kurz erwähnt wohn ich momentan im 12., die station am B-Block ist leider nicht meine.

 

Würd mich freuen in Zukunft trotzdem mit Euch zusammenzuarbeiten - weil ich ja hoffentlich bald wieder in AE eine Wohung krieg. zwinkerndes Smiley ;)

 

Vorteile bringt FF vor allem für Leute, die nicht 100% auf die Internetanbindung angewiesen sind. Wenn sich in AE aber genug Leute finden, die ein bisschen IT-Interesse haben, dann wird das Netz schon recht stabil werden. (mit mehreren Uplinks "nach aussen", zB auch Richtung Innenstadt und Flötzersteig)

 

Steffl

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Hallo Steffl,

 

» Wie schon kurz erwähnt wohn ich momentan im 12.,
» die station am B-Block ist leider nicht meine.

 

Achso. Weißt Du wer das ist? Wär mal interessant Kontakt aufzunehmen.

 

Dann wohnt Dein Bruder also noch im Wohnpark. Ist das der Werner, oder?

 

Wie sieht es mit anderen Anwendungen aus? Womit außer mit WPTV und Internet-Anbindung könnte man die Leute motivieren? Was gibst interessante Dinge im Funkfeuer-Netz? Was nutzt Du?

 

Albert

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Hallo,

 

es gibt jetzt sogar schon Funkfeuer in Alterlaa!

 

Macht mal einen WLAN Netzwerkscan, ob ihr es auch einfach empfangt!

 

SSID ist so etwas wie freiesnetzwww.funkfeuer.at

 

Steffl zwinkerndes Smiley ;)

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 10 Jahren

Hallo Stefan,

 

ich habs ja schon vor 8 Wochen gelesen, dann aber irgendwie drauf vergessen ...

 

» es gibt jetzt sogar schon Funkfeuer in Alterlaa!

 

Cool. Du bist der Knoten beim A-Block? *g*

 

So wie die Karte aussieht, tippe ich mal drauf, dass Du keine Verbindung zu umliegenden Knoten hast, oder? Betreibst Du Deinen Knoten mit Uplink?

 

»
» Macht mal einen WLAN Netzwerkscan, ob ihr es auch
» einfach empfangt!
»
» SSID ist so etwas wie
» freiesnetzwww.funkfeuer.at

 

In Sachen WLAN bin ich leider der volle Dummie - hab das bisher nur einmal als kurze Überbrückung gebraucht. Ist zwar in meinen Mac Minis vorhanden, aber ich habs überall normalerweise deaktiviert.

 

Unter Windows konnte ich nach Aktivierung nur ein einziges offenes WLAN finden, names stoney oder so (ich bin im Kaufpark). Das hab ich aber schon vor Monaten auch von zu Hause gesehen (A8).

 

Nur um Dich zu finden, brauch ich nicht mehr als WLAN, oder? Linksys, Antenne usw. brauch ich ja nur, wenn ich auch auf Knoten machen will, oder?

 

Das werde ich mir allerdings überlegen. Wäre cool, wenn ich dadurch meine Serveranbindung redundanter gestalten könnte - etwas von meinen 4Mbit hergeben und im Zweifelsfall über Funkfeuer fahren ... muss mich da mal bei Gelegenheit informieren.

 

tschau

Albert

Antworten

HTML 4.01 | Impressum