www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Alt-Erlaa

Themen zur gesamten Gegend (nicht Wohnpark), die in keinen einzelnen Wohnbereich fallen.

Themen:

 

Alterlaa Center übertrieben?

[Mail nur bei Anmeldung], vor 7 Jahren

bin gerade nach hause gekommen und hab den "alterlaa center" immer größer und größer werden sehen. beim grün haut's mir nach wie vor die augen raus, auch die überdimensionalen mega logos schreien so extrem, dass ich befürchte, dass man damit eher das gegenteil erreicht: es wirkt unsympathisch und über-kommerziell.

 

im nachhinein erkennt man da erst wie seriös, sympathisch und dezent der alte "atriummarkt" war, der durch seine beton/eisendraht fassade und den zwei großen eisenstangen mit den buchstaben "atriummarkt" zum besuch einlud. auf diesen stangen klebt nun riesig "500 parkplätze", auch der betonsockel beim grünen gras ist grell grün bemalt, die tatsache dass oben und unten einen anderen grünton hat wirkt unprofessionell und gefällt mir überhaupt nicht.

 

aber schlimmer finde ich, dass genau dieses ding eigentlich den eindruck von alterlaa defininiert wenn man vom osten oder süden kommt. das gebäude schreit "kauf hier! kauf hier!", die logos erdrücken einen förmlich und der wohnpark wirkt hinter diesem gebäude nur noch wie ein billiger DDR bau, dem man ein einkaufszentrum hingeknallt hat, damit man der masse der dort wohnenden noch das eine oder andere ramschzeug "reindrücken" kann.

 

ich muss zugeben, dass ich sehr enttäuscht von der optischen umgestaltung des centers bin. ich finde es erzeugt einen negativen, billigen eindruck bei vielen die alterlaa besuchen und hilft nicht gerade das image unseres grätzels zu heben. was denkt ihr?

Antworten

4 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 7 Jahren

Lustig,

 

mir ging es heute genau umgekehrt. Bin abgebogen und hab mir gedacht, endlich professionell und kein graues Einkaufszentrum. Die UBM stellte viele solcher 0815 Fachmarktzentren in ganz Österreich auf.

 

Der idiotische Pylon war auch eine typische Idee eines Techniker und keiner Person mit Gespür für Gestaltung.

 

Ich persönliche finde es nicht zu marktschreierisch, aber ich kann mir jetzt noch besser vorstellen, dass man das auch anders sehen kann. Ich finde das grün, frisch und freundlich. Ein Lichtblick, wenn man das entlang fährt.

 

Die Leuchttafeln, sehen im Gegensatz zu denen im Kaufpark sehr professionell aus. Einzig - wie bereits berichtet wurde - die Leuchtstärke ist eine Frechheit. Aber da ist der Mieterbeirat ja schon aktiv.

 

Albert

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 7 Jahren

» Der idiotische Pylon war auch eine typische Idee
» eines Techniker und keiner Person mit Gespür für
» Gestaltung.

 

warum war er eine idiotische idee? bei "in der wiesn" haben sie eine ähnliche lösung gemacht. es war ein stahlkonstrukt auf dem "atrium markt" stand. mir hat's gefallen. das ganze gebäude war ursprünglich ein einigermaßen harmonisches ensemble von zwei blöcken die im 90 grad winkel zueinander stehen. aus der sicht von süden sind es zwei blöcke und in der mitte eben "der idiotische pylon" der den mittelpunkt und den eingang zum center definiert. architektonisch fand ich den schon ok. nun ist er halt kein träger des logos mehr, sondern ein hinweis auf "500 parkplätze".

 

» kann. Ich finde das grün, frisch und freundlich.
» Ein Lichtblick, wenn man das entlang fährt.

 

die wiese ist grün-ton 1, der bemalte beton ist grünton 2 - und zwar schrei-grün. und am gebäude ist nochmal grün (grünton 3) in form der plastikbespannung die wirrerweise amerikanische klein-siedlungen zeigt die grün eingefärbt sind.

 

ich finde der beton hätte beton bleiben sollen. dann wäre oben ein roter und ein grüner keil gewesen und schön das wär ok. ich kapier auch nicht warum da entlang des parkplatzes nochmal die logos oben sind, denn: hätte man den parkplatz nicht unnötigerweise mit plastikplanen oben verziert, hätte man die logos die sowieso groß und leuchtend am gebäude sind durchgesehen! die logoreihen sind nun zweimal oben, einmal am gebäude und einmal auf der parkplatz-plastikplane. und wenn man zb im auto an der kreuzung steht, so sieht man beide logo-reihen gleichzeitig schreien.

 

» Die Leuchttafeln, sehen im Gegensatz zu denen im
» Kaufpark sehr professionell aus. Einzig - wie
» bereits berichtet wurde - die Leuchtstärke ist
» eine Frechheit. Aber da ist der Mieterbeirat ja
» schon aktiv.

 

tja, der wohnpark setzt auf kästen mit leuchtstoffröhren drin, und die sind nicht sehr gut in der lichtverteilung. gefällt mir auch nicht.

 

der alterlaa center wiederum knallt scheinwerfer auf das plastik. vom energiespargedanken sind die leuchtstoffröhren aber sicher umweltfreundlicher.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 7 Jahren

ja, ich finde dieses speibgrün auch entsetzlich.

außerdem soll für die ostseite des a-block die seitliche beleuchtung sehr störend sein, habe gelesen, sogar der mieterbeirat hat sich schon des problems angenommen.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 7 Jahren

die beleuchtung ist grauenhaft - wenn man Nachts mit dem Auto kommt blendets total

Antworten

HTML 4.01 | Impressum